Porno-Abmahnung

Redtube-Abmahnungen: Staatsanwaltschaft Hamburg eröffnet Ermittlungen

redtubeDie Hamburger Staatsanwaltschaft hat nun auf die Strafanzeige vom 19.12.2013 reagiert. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den Geschäftsführer der Rechtsanwaltsgesellschaft Urmann + Collegen ein. ... [Read More]
2. Januar 2014

Abgemahnte Porno-Konsumenten sollen Schadenersatz verlangen

redtubeDer Kölner Anwalt Christian Solmecke empfiehlt allen Betroffenen im Nachrichtenmagazin Focus, sie sollen Schadenersatz vom Land Nordrhein-Westfalen verlangen, sollten sie ihre Abmahnung bereits bezahlt haben. Die Identität der Anschlussinhaber wurde der abmahnenden Kanzlei vom Landgericht Köln auf Grundlage falscher Beschlüsse preisgegeben. ... [Read More]
16. Dezember 2013

Was hat Ole von Beust mit den Porno-Abmahnungen zu tun?

redtube Der ehemalige CDU-Politiker Ole von Beust ist Partner der Kanzlei Rheinberg Meyer von Beust. Die Porno-Abmahnungen bei Redtube werden derzeit über die Hamburger Adresse seiner Kanzlei verschickt. Diese Information wurde kürzlich über den Blog kosmologelei verbreitet. ... [Read More]
13. Dezember 2013

Rechtliche und technische Umsetzbarkeit von Pornostream-Abmahnungen

redtubeIn den Medien wird derzeit heiß diskutiert wie die Kanzlei U+C an Daten zur Abmahnung von angeblichen Nutzern des Streamingdienstes Redtube (und angeblich auch weiterer Anbieter) gelangt sein könnte. Hierbei sind nicht unerhebliche Hürden zu überwinden, wird doch kaum ein Nutzer von sich aus herumposaunen, welche Filmchen er oder sie sich für wenige Minuten angesehen hat. Von der rechtlichen Seite, die wir weiter unten beleuchten, abgesehen stellt sich zunächst die Frage, wie die Kanzlei an die IP-Adressen der Nutzer sowie Informationen zu deren Aufrufverhalten gelangen konnte. ... [Read More]
13. Dezember 2013

Schadsoftware mit Porno-Abmahnung verbreitet

redtubeTrittbrettfahrer im Anmarsch. Die GGR Rechtsanwälte warnen derzeit vor E-Mails, die angeblich von der Kanzlei Urmann + Collegen verschickt werden. Windows-Nutzer sollten den schädlichen Anhang unverzüglich löschen. Da die Kanzlei u+c in der Vergangenheit keine Abmahnungen per E-Mail verschickt hat, können diese Nachrichten getrost ignoriert werden. ... [Read More]
10. Dezember 2013