Porn Time erobert Android-Smartphones

Article by · 21. Juni 2015 ·
Bild Bernd Goldbach, thx! (CC BY 2.0)

Bild von Bernd Goldbach, thx! (CC BY 2.0)

Porn Time gibt es jetzt auch als App für Android-Geräte. Damit verfolgen die Macher die Strategie des großen Bruders, Popcorn Time, und bringen damit jede Menge Anschlussinhaber in die Schusslinie der Abmahner.

Ende Mai dieses Jahres wurde Porn Time veröffentlicht. Bis letzten Mittwoch wollen die Betreiber von Porn Time beinahe 600.000 aktive Nutzer gezählt haben. Nach Informationen des Filesharing-Blogs TorrentFreak sollen beim Betrieb sowohl die eigenen als auch die Server des Content-Lieferanten Pornleech.com wegen der Überlastung gestreikt haben. Pornleech.com ist eine öffentliche BitTorrent-Indexseite (plus Tracker), wo ausschließlich Produktionen der Sexfilmindustrie vertrieben werden.

porn time lippenNatürlich ist die App des kleinen Bruders von Popcorn Time nicht im offiziellen App Store von Google verfügbar. Die Software kann lediglich als .apk von der Projekt-Webseite heruntergeladen werden. Auch die geplante iOS-Version wird niemals beim App Store von Apple auftauchen. Apple unterbindet auf ihren Geräten seit jeher die Distribution von allzu freizügigen Werken. Außerdem sind dort generell Apps verboten, die massenhaft gegen die Urheberrechte Dritter verstoßen könnten. Wer Porn Time auf einem iPhone oder iPad installieren will, wird vorher einen Jailbreak durchführen müssen. Bis zum Erscheinen der iOS-Version dürfte aber noch etwas Zeit vergehen.

Porn Time auf Android-Smartphones: der Anschlussinhaber trägt das Risiko

Hintergrund: Die Software gaukelt den Benutzern lediglich das Streaming der Filme vor. In Wahrheit werden alle Werke über die integrierte BitTorrent-Software gleichzeitig heruntergeladen, als auch diversen anderen P2P-Tauschpartnern zur Verfügung gestellt. Das Risiko abgemahnt zu werden ist exakt das gleiche, als ob man die Torrent-Dateien bei Pornleech.com (oder The Pirate Bay, Kickass Torrents etc.) heruntergeladen hätte, um damit den eigenen Filesharing-Client (µTorrent, Vuze etc.) zu füttern.

pornleech.com logo porn timeWer die Porn Time App auf seinem Smartphone benutzt und sich bei per WLAN mit dem Internet verbindet, bringt damit automatisch den Anschlussinhaber in Gefahr. Wer sich das Repertoire anschaut, entdeckt schnell Material von Produktionsfirmen aus der Adult-Branche, die dafür bekannt sind, über ihre Kanzleien massenhaft Abmahnungen verschicken zu lassen.

Immerhin wird man gewarnt: „Porn Time streams movies from torrents. Downloading copyrighted material may be illegal in your country. Use at your own risk.“ Das Risiko trägt aber nicht der Smarphone-Nutzer. In Gefahr bringt sich die Person, die in ihren vier Wänden den drahtlosen Internetzugang zur Verfügung gestellt hat.


Video: Besteht eine Abmahngefahr bei der Benutzung von Porn Time?

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

2 Comments

  • comment-avatar

    RedDog

    Also wer diesen Service ohne Schutz nutzt ist eh nicht mehr zu helfen.

    Zumal gibt es 1000 Seiten wo man umsonst und ohne irgendwelche Software Pornos gucken kann ( wen man das unbedingt braucht)

    Und jeden sollte bekannt sein das man über Torrents und ohne Schutz ganz schnell Abgemahnt wird ( auf solche Ahnungslosen Leute warten die Geier ja schon )

    Von daher, meidet den Service oder genießt Ihn nicht ohne Schutz ;)


Leave a comment