Lesetipps: Verschlüsselung ist böse, neue Gesetze, nichts zu verbergen

Lesetipps: Die EU arbeitet immer noch daran die Verschlüsselung aufzuweichen. "Die Gedanken sind frei?" - Denkste! Drohende Datenkraken.

Lesetipps
Grafik: Comfreak, thx!

Heute bei uns in euren Lesetipps: Die EU arbeitet immer noch daran, die Verschlüsselung aufzuweichen. Internetfirmen sollen demnach Polizeien und Geheimdiensten entschlüsselte Daten aushändigen. Die USA legen ein Gesetz zu neuen Regeln für Onlineplattformen vor. Webseiten haben im vergangenen Jahr über 100 Billionen unserer persönlichen Daten finanziell verwertet und auch weitergegeben. Ich habe doch nichts zu verbergen, „Die Gedanken sind frei!“ – Denkste!

Lesetipps: Blackdot Solutions – eine Facebook-Anleitung der besonderen Art

Um zu verstehen, was für eine Anleitung es hier zu uns, in eure Lesetipps und somit in unsere Schlagzeilen schafft, müssen wir uns zuerst einmal „Blackdot Solutionsanschauen. Richtig. Blackdot ist ein britisches Unternehmen, welches u.a. Überwachungsdienste für soziale Medien anbietet. In ihrem Angebot hat die Firma auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung gefälschter Profile auf Facebook und LinkedIn. Ein Schelm, wer jetzt schon wieder böses denkt. :D Surveillance Company Explains How to Keep Facebook From Detecting Fake Accounts in Leaked Manual.

800.000 Laptops für Lehrer – und was passiert danach?

Manchmal sind es gerade die etwas kleineren Schlagzeilen, welche uns zum Nachdenken bewegen (sollten). Der Sicherheitsforscher und Blogger Mike Kuketz hat (mal wieder) eine sehr gute und mehr als berechtigte Frage gestellt, finde ich. Immerhin haben wir es bislang immer wieder bewiesen. Die Digitalisierung gerade im Schulwesen ist in Deutschland ein Riesen-Problem. Nun hat man in Berlin zwar beschlossen, dass die Lehrkräfte jetzt unbedingt einen „Dienst-Laptop“ bekommen sollen. Aber was dann? Was passiert danach? Ganz klar ein „muss“ für unsere Lesetipps.

Insgesamt ist das zwar begrüßenswert, allerdings wird das an der schleppenden Digitalisierung der Schulen vermutlich erstmal nichts ändern. Die Geräte müssen administriert und in die entsprechenden Netzwerke bzw. Infrastruktur und Plattformen eingebunden werden, bevor sie tatsächlich produktiv genutzt werden können.“ (Mike Kuketz)

Lesetipps: von der EU verordnete Zwangs-Entschlüsselung?

Erinnert ihr euch an die Schlagzeile: Nur was auch laut Gesetz legal ist, darf verschlüsselt werden? Richtig, es geht wieder einmal um die sogenannte „Zwangs-Entschlüsselung“ unserer Daten. Die Zeichen stehen auf Sturm. Das musste auch der E-Mail Anbieter Tutanota jetzt schon mehr als einmal am eigenen Leib erfahren. Nun geht man im Bundesinnenministerium in eine neue Runde. Wir dürfen gespannt sein, was da künftig noch so alles an Schlagzeilen auf uns zukommt. Bundesinnenministerium plant EU-Erklärung gegen Verschlüsselung.


Digitale-Selbstverteidigung: „Die Gedanken sind frei!“ – Denkste

Ich habe doch nichts zu verbergen, warum sollte ich mich also um meine Online-Privatsphäre kümmern?“  Ihr glaubt nicht, wie oft am Tag ich diesen oder ähnliche Sätze zu hören bekomme. Und nein. Ich kann euch versichern, Digitale-Selbstverteidigung ist keine „Verschwurbelungs-Theorie„.

Betrachten wir uns einmal objektiv, wer denn so alles hinter unseren Daten her ist. Vom Staat mit all seinen Ermittlungen und Überwachungs-Behörden, bis hin zu Hackern und anderen „bösen-Buben„. Aber auch die „freundliche Webseite von nebenan“ verdient sich dumm und dusselig an unseren oft privaten oder teils sogar sehr intimen Daten.

Unser Videotipp: Ich habe doch nichts zu verbergen“Die Gedanken sind frei!“ Denkste.

Lesetipps: die Trump-Regierung präsentiert ein neues Gesetz für Onlineplattformen

Lange Zeit galten die USA zu Recht als „freies Land für freie Menschen„. Dafür sorgt eigentlich das sogenannte „First Amendment„. Der erste Zusatzartikel zur amerikanischen Verfassung besagt:

„Congress shall make no law respecting an establishment of religion, or prohibiting the free exercise thereof; or abridging the freedom of speech, or of the press; or the right of the people peaceably to assemble, and to petition the Government for a redress of grievances.“

Hier werden also dem US-Bürger entscheidende Rechte garantiert: absolute Religionsfreiheit! (Religion geht den Staat schlicht und einfach nichts an. Er darf nicht nur keine Religion unterdrücken; er darf auch keine Religionsgemeinschaft bevorzugen.) uneingeschränkte Redefreiheit. Pressefreiheit. Versammlungs– und Demonstrationsfreiheit. Und das Recht, Eingaben an die Regierung zu richten. Na ja. Theorie und Praxis mal wieder. Ob das gestern von der Trump-Regierung verabschiedete neue Gesetz der Redefreiheit oder der Pressefreiheit dienlich sein wird, bleibt abzuwarten. US-Regierung legt Gesetz zu Regeln für Onlineplattformen vor.

Facebook droht damit, seine Dienste in der EU einzustellen

Ich muss gestehen, mein erster Gedanke bei dieser Schlagzeile war: „ja bitte – und zwar so schnell wie möglich„. :D OK, zugegeben. Der Gedanke war ein bisschen egoistisch. Aber wenn so eine Aussage von einem Datenkraken wie Facebook kommt, warum nicht. Weg damit. :D Realistisch gesehen schaut es aber dann leider doch wieder etwas anders aus.

Das gigantische Social-Media-Unternehmen aus den USA würde wohl kaum freiwillig auf über 400 Millionen User aus der EU verzichten. Facebook warnt zwar vor gravierenden Folgen, sollten die irischen Datenschützer ihre Forderungen durchsetzen. Aber mal ganz ehrlich. Wären die gravierendsten Folgen nicht bei Facebook selber zu sehen? Denn weniger Daten für Facebook bedeuten auch weniger Umsatz für den Social-Media-Giganten. Facebook und Instagram könnten in Europa eingestellt werden.

Das war es schon wieder für heute mit unseren Lesetipps. Ich hoffe, es war auch dieses Mal für jeden von euch etwas Interessantes, Spannendes oder sogar Lehrreiches mit dabei. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch morgen wieder mit dabei seid.

Tarnkappe.info