Lesetipps: Staatschef vs. Hacker, wieder nix zu verbergen, Überwachung

Lesetipps: Warum nicht das Internet retten? "Interplanetary Storm" als Geschäftsidee. Premierminister vs. Hacker und schon wieder nachdenken.

Lesetipps: Staatschef vs. Hacker, wieder nix zu verbergen, Überwachung
Bild: donnlawler, thx!

Was wäre ein Start in die neue Woche, ohne unsere tarnkappe.info Lesetipps? :D Die Bundesregierung versucht mit ihrem Einfluss und EU-Vorsitz eine Ausweitung der digitalen Überwachung in Europa voranzutreiben. Spannend wird es, wenn wir uns „Interplanetary Storm“ anschauen. Da wird ein Botnetz von rund  9.000 gehackten Geräten zu einem gigantischen Anonymisierungsdienst. Endlich ist es so weit. Wir lernen endlich, warum wir eigentlich alle irgendetwas zu verbergen haben. Und wenn wir gerade dabei sind, warum nicht nebenher das Internet retten?

Lesetipps: noch mehr Telekommunikationsüberwachung

Leider nicht gerade eine Schlagzeile zum Schmunzeln. Aber klar, eine wirkliche Überraschung ist das jetzt auch wieder nicht. Wenn man schon einmal das Glück hat und im EU-Vorsitz sitzt, dann nützt man das auch aus. Man möchte das EU-weite Abhören durch neue Gesetzesvorschläge erleichtern. Na, ich bin gespannt, was da noch so alles auf uns zukommt. Ein absoluter Lesetipp ist dieser Artikel auf jeden Fall. Bundesregierung will Abhör-Abteilung bei Europol installieren.

Ein ehemaliger Premierminister vs. Hacker – oder, warum man gewisse Dinge lieber nicht auf Instagram teilen sollte

Es ist ja schön zu sehen, dass „Pleiten, Pech und Pannen Schlagzeilen“ nicht nur hier in Deutschland generiert werden. Dass man nicht alles und schon gar nicht, ohne #nachdenken im Internet posten sollte, müssen viele erst noch lernen. Ob der australische Ex-Premierminister Tony Abbott auch ein Opfer seines eigenen Dopamin-Haushalts geworden ist, werden wir wohl nie erfahren. Endlich wieder etwas zum Schmunzeln und ganz klar ein Fall für eure Lesetipps. Ex-Staatschef stellt Bordkarte ins Netz – Hacker zeigt, warum das keine gute Idee ist.

Lesetipps: Jeder hat was zu verbergen – jeder!

IT-Sicherheit, Datenschutz, Hacking. Das sind so die Spezialgebiete von Mike Kuketz. Immer wieder für eine Schlagzeile gut, greift er aber auch oft Themen auf, die uns zum #nachdenken bewegen sollen. Ihr seid immer noch der Meinung, ihr habt doch nichts zu verbergen? Oder habt da Menschen in eurem Bekanntenkreis, die euch wegen dieses Themas schon am liebsten den goldenen Aluhut verpassen würden? Eben. Genau deswegen kommt das auch heute in eure Lesetipps. Keine riesen Schlagzeile, aber immerhin. Ihr könnt es jetzt endlich jedem beweisen: Jeder hat was zu verbergen – jeder! Diese Dokus zeigen, weshalb jeder „etwas zu verbergen hat“.


Alle Möglichkeiten eines Handys, euren Standort zu verfolgen

Was eigentlich zum „kleinen Einmaleins“ der Smartphone-Besitzer gehört, birgt oft noch die ein oder andere Überraschung. Oder hättet ihr vermutet, dass eure täglichen Begleiter euch sogar dann „Tracken“ (Standortverfolgung), wenn ihr die Standortverfolgung ausgeschaltet habt? Oder sogar dann, wenn ihr euer Handy im Flugzeugmodus habt? Da lohnt es sich wirklich, sich einmal Gedanken drüber zu machen.

Ein Video und Lesetipp ist es unbedingt. All the ways your phone tracks your location.

Lesetipps: „Interplanetary Storm“ – Botnetz-Proxy im Abo

Interplanetary Storm ist bereits seit 2019 auf dem Schirm diverser Cybersicherheits-Firmen. Als „gereiftes“ P2P Botnetzwerk mit mittlerweile rund 9.000 gehackten Geräten, will man nun neue Geschäftswege erkunden. Wie man nun ausgerechnet auf die Idee gekommen ist, einen Botnet-Proxy im Abo anzubieten, werden wir wohl (leider) nie erfahren. Denn eines muss man ihnen schon lassen. Eine interessante Idee ist es ja.

Der Dienst werde nicht im Darknet angeboten, sondern über eine herkömmliche Webseite im Clearnet, auf der vier verschiedene Tarife gebucht werden könnten, erklärt Bitdefender. Diese böten Abonnements, die nach der Anzahl der gleichzeitigen TCP-Verbindungen gestaffelt sind.“ (golem.de)

Auf jeden Fall ein Lesetipp: Botnetzwerk bietet Anonymisierungsdienst an.

Warum nicht mal das Internet retten?

Zum Abschluss habe ich heute noch einmal einen Videotipp für euch. Wie man das Web umkehren und das Internet retten kann. Zugegeben, wie eine große Schlagzeile hört sich das nicht an. Aber immerhin. Es ist nicht einfach irgendjemand, der da versucht uns etwas zu erklären. Kein geringerer als Rod da Silva (Präsident der World Computer Organisation) versucht uns zu erklären, wie wir es schaffen könnten das Internet zu retten.

Schwere Kost, ich weiß. Aber es lohnt sich wirklich, sich diesen Videotipp einmal anzuschauen. How to Invert the Web and Save the Internet.

Das war es schon wieder für heute mit unseren Lesetipps für euch. Es würde mich sehr freuen, wenn in unseren heutigen Lesetipps auch dieses Mal für jeden von euch etwas Interessantes, Spannendes oder sogar etwas Lehrreiches mit dabei war. Natürlich würde ich mich wieder sehr freuen, wenn ihr auch morgen aufs Neue mit von der Partie seid.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse und bei den Interviews ist er immer wieder anzutreffen.