Lesetipps: Spot geht der Saft aus, Schadcode im Store, Spotify’s Patent

Lesetipps: Bösartiger Code in der APKPure-App. Amazon-Rivale "Alibaba" zu 2,3 Milliarden Euro Strafe verdonnert. Gruselige Spotify Patente.

In Pocket speichern
Fantasie, Roboter, Rose, Lesetipps
Bildquelle: Stefan Keller

Herzlich willkommen zu einer Samstagsausgabe unserer Tarnkappe.info Lesetipps. Linus Neumann und Tim Pritlove sprechen in ihrem neuen Logbuch Netzpolitik-Podcast unter anderem über das leidige Thema Bestandsdatenauskunft. Aber auch die neue Bürger-ID und die uns alt bekannte Android-ID sind heute ein wichtiges Thema bei den beiden Podcastern. Der Roboterhund Spot von Boston Dynamics sorgt für eine Schlagzeile, weil ihm der Saft ausgeht. Pinkeln lernen, kann er dann aber trotzdem. Da staunt man nicht schlecht. :D Der Amazon-Rivale Alibaba, soll unglaubliche 2,3 Milliarden Euro Strafe zahlen. Der beliebte Musikstreaming Dienst Spotify hat zwar keine Leichen im Keller versteckt. Sein neues Patent ist aber dennoch ziemlich gruselig. Ach ja, fast vergessen. Im APKPure App Store, wurde ziemlich fieser Schadcode entdeckt.

Lesetipps: Amazon-Rivale „Alibaba“ zu 2,3 Milliarden Euro Strafe verdonnert

Na, wenn das mal keine Schlagzeile wert ist. Satte 2,3 Milliarden Euro Strafe. Das muss weh tun. Und das war auch sicherlich die Idee hinter dieser Aktion. Denn immerhin. Das ist die höchste je in China verhängte Kartellstrafe.

Alibaba missbrauche seine Marktmacht, lautet der Vorwurf der chinesischen Wettbewerbshüter. Anbieter, die Waren auf dem Marktplatz verkaufen wollen, dürften ihre Waren nicht zugleich auch auf anderen Marktplätzen anbieten. Dazu würden sie unrechtmäßig von Alibaba verpflichtet.“ (t3n.de)

2,3 Milliarden Euro: Rekordstrafe gegen Alibaba.

Google testet FLoC bei Chrome-Nutzern weltweit – Findet heraus, ob ihr einer von ihnen seid

Erst vor kurzem haben wir in unseren Lesetipps ausführlich darüber gesprochen. Google testet seine ziemlich umstrittene neue Ad-Targeting-Technologie (FLoC) in Millionen von Chrome-Browsern. Aus Datenschutz-Gründen, sollen Nutzer in der EU zwar nicht an den aktuell laufenden Tests beteiligt werden, aber wer weiß. :D Selber einmal nachschauen kann ja nicht schaden. Am I FLoCed?

Lesetipps: Spotify kann unsere Emotionen durch Spracherkennung auslesen

Der Vater aller Datenkraken ist und bleibt zwar Google. Aber was uns Spotify mit dieser Schlagzeile offenbart, sollte einem schon zu denken geben. Aber worum genau geht es eigentlich? Spotify patentiert eine neue Technologie, die mithilfe von Spracherkennung „inhaltliche Metadaten“ über den emotionalen Zustand, das Geschlecht und das Alter von Menschen abruft und diese Informationen nutzt, um Musikempfehlungen zu geben. Also ich weiß ja nicht, wie es euch geht. Aber ich finde diese Schlagzeile ziemlich gruselig. Ganz klar. Wieder einmal Lesetipps zum #Nachdenken. Spotify’s Speech Recognition Patent: Should We Be Worried?

LNP388 Guttenberg Public License

Manchmal, frage ich mich ja, ob unsere Lieblings Podcaster sich untereinander abgesprochen haben. Nein, nicht, was den Inhalt ihrer Podcasts angeht. Denn der ist, wie immer, super spannend und informativ. Was auffällt, sind die *hust Schreibfehler in ihren Podcast-Beschreibungen. Egal ob Stefan und Sven in ihrem letzten Podcast, oder eben wie heute, Linus Neumann und Tim Pritlove. Wer die Fehler findet, darf sie natürlich (wie immer) gerne behalten. :D

Wer wissen möchte, was es mit der „Bürder.ID“ auf sich hat, der solle unbedingt reinhören. :D  LNP388 Guttenberg Public License.

Lesetipps: Roboterhund Spot geht der Saft aus – pinkeln lernen, geht aber trotzdem

Auch Roboterhunde von Boston Dynamics haben es nicht immer leicht. Immer öfter müssen sie zeigen, was sie können. Egal, ob bei der New Yorker Polizei (NYPD).

Oder aber, wie jetzt kürzlich, mit Rekruten der französischen Armee. Denn auch in Frankreich will man ja wissen, welche konkreten Einsatzmöglichkeiten es für den wohl berühmtesten Roboterhund der Welt gibt. Wie zufrieden die Rekruten dann am Ende mit Spot waren, bleibt abzuwarten. Denn immerhin mussten die Soldaten ihn am Ende einer längeren Übung aus dem „Kampfgebiet“ tragen. :D Tja, das mit den ausdauernden Akkus ist halt so eine Sache für sich. Aber Glück im Unglück. Um dem berühmten Hund von Boston Dynamics das Pinkeln beizubringen, dürfte der verbaute Akku auf jeden Fall reichen. :D

Das eine hat zwar mit dem anderen recht wenig zu tun, aber alleine des „Schmunzelfaktors“ wegen, musste ich das heute einfach mit in unsere Lesetipps packen. Denn wer bitteschön, kann schon von sich behaupten, einem Roboterhund das Pinkeln beigebracht zu haben? :D Roboterhund Spot geht im Militäreinsatz der Strom aus.

eBay Screenshot, Windows 10 Lizenzkeys

Lesen Sie auch

Bösartiger Code in der APKPure-App

Zum Abschluss unserer heutigen Lesetipps, noch einmal eine Schlagzeile zum #Nachdenken. APKPure dürfte einigen von euch als App Store-Alternative zu Googles Playstore bekannt sein. In unsere heutigen Lesetipps hat es diese „halbherzige“ und gefährliche Playstore-Alternative geschafft, weil sich bösartiger Schadcode in die App eingeschlichen hatte.

Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei der Infektion um eine Wiederholung des CamScanner-Vorfalls, bei dem der Entwickler ein neues Adware-SDK aus einer nicht verifizierten Quelle implementierte.“ (securelist.com)

Warum unnötige Risiken eingehen, wenn man auch auf Nummer sicher gehen kann? Wer eine googlefreie Playstore Alternative sucht, sollte den Aurora-Store nehmen. Denn, nicht nur, dass Rahul sehr darauf achtet, dass sich kein Schadcode in seine App einschmuggelt. Zudem ist das Team rund um AuroraOSS sehr hilfsbereit und stellt euch auch mehrsprachigen (sowie deutschen) Support zur Verfügung. So, genug der „Eigenwerbung„. :D Viel Spaß mit unserem Lesetipp. Malicious code in APKPure app.

Das war es heute auch schon wieder mit unseren Lesetipps für euch. Ich hoffe, ihr alle habt einen tollen und (hoffentlich) sonnigen Start ins Wochenende. Es würde mich wie immer sehr freuen, wenn ihr auch bei unseren nächsten Lesetipps wieder mit von der Partie sein würdet.

Tarnkappe.info

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse und bei den Interviews ist er immer wieder anzutreffen.