Lesetipps: Snowden vs. Amazon, Peinlichkeiten, Facebook-Probleme

Lesetipps: Snowden vs. Amazon. Probealarm in Deutschland - viele haben nichts gehört. Nur was legal ist, darf auch verschlüsselt werden.

Lesetipps
Lesetipps Grafik: Cdd20, thx! (Pixabay Lizenz)

Heute erfahrt ihr bei uns in den Lesetipps, dass der ehemalige NSA-Chef Keith Alexander in den Vorstand von Amazon eingetreten ist. Probealarm in Deutschland – viele haben nichts gehört. Auch viele „Warn-Apps“ blieben stumm. Peinlichkeiten aus höchster EU-Politik-Ebene sorgen für ein Schmunzeln. Und last, but not least: Facebook hat ein Riesen-Problem und Mozilla überlegt, wie man am besten mit Firefox an Geld kommt.

Lesetipps: ehemaliger NSA-Chef sitzt jetzt im Vorstand von Amazon

Also wenn das keine riesige Schlagzeile ist, dann weiß ich auch nicht. Um so verwunderlicher, dass solch eine Nachricht es hier bei uns wieder einmal nicht (oder nur langsam) in die Mainstream-Nachrichten schafft. Denn der neue Amazon-Vorstand ist kein geringerer als Keith Alexander. Damals „Erzfeind“ von Edward Snowden, ehemaliger Chef der NSA und mittlerweile auch Chef seiner eigenen Firma.

Cyber attackers are acting together in sophisticated ways … why wouldn’t we defend together if we have the technology? By collaborating and sharing threat information at network speed, all companies in a Collective Defense ecosystem can have advanced notice of incoming threats — and defend more proactively.“ (General (Ret) Keith Alexander, former Commander U.S. Cyber Command and current Co-CEO and founder of IronNet Cybersecurity)

Dass der bekannte Whistleblower nicht sehr erfreut über diese Nachricht war, können wir auf Twitter nachlesen.

Es wird (endlich) ernst für Facebook

Facebook gehört ohne Frage, mit zu den Firmen, welche am meisten Daten über uns sammeln. Wir erinnern uns. Der EuGH stoppte Privacy Shield und stellte klar, europäische Daten müssten besser vor Überwachung geschützt werden. Aber auch trotz einer zweiten Warnung der Datenschützer im August dieses Jahres, sendet Facebook fleißig weiter eure Daten in die USA. Damit soll nun Schluss sein. Endlich! Facebook Datentransfers in die USA vor dem Aus.

Lesetipps: das Drogendealer-Modell von Microsoft und Co.

Bitte was? Ein Drogendealer-Modell? Von Microsoft und Co.? Nein, mir sind nicht die Sicherungen durchgebrannt. Was jetzt kommt, ist richtig und wichtig. Wir reden hier immerhin über unsere digitale Souveränität. Und ja, der Sicherheitsforscher Mike Kuketz hat es zwar etwas überspitzt ausgedrückt. Aber er hat ja (wieder einmal) nicht ganz Unrecht mit dem was er sagt. Geht es doch immerhin um die digitale Zukunft unserer Gesellschaft. Der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber leider immer noch top aktuell. Also wieder einmal nicht wirklich eine Mainstream-Schlagzeile, aber ein Muss für unsere Lesetipps. Kommentar: Microsoft, Google, Apple und Co. aus Bildungseinrichtungen verbannen.


Probealarm in Deutschland – ich habe nichts gehört

Pleiten, Pech und Pannen. Das kann Deutschland nicht nur ganz gut, wenn es um Datenschutz geht. Der groß angekündigte Probe-Alarm-Tag in Deutschland. Ein Reinfall? Ja, denn vielerorts blieben Sirenen einfach still. Das wäre ja noch damit zu erklären, dass in vielen Gemeinden die Sirenen abgebaut wurden. Aber das auch viele der Warn-Apps entweder zu spät oder gar nicht gewarnt haben, sollte uns (wieder einmal) schon zu denken geben. Wie soll man so im Ernstfall und auch noch flächendeckend die Bevölkerung warnen? Warntag vermasselt – Sirenen bleiben still, Apps warnen zu spät oder gar nicht.

Lesetipps: Nur was auch laut Gesetz legal ist, darf verschlüsselt werden

Eine Schlagzeile, die ganz gut zeigt, wie gut sich doch unsere (EU) Politiker mit dem auskennen, was sie tun (oder eigentlich tun sollten). Pleiten, Pech und Pannen sind wir ja mittlerweile gewohnt. Unsinnige oder kurzsichtige Gesetzesentwürfe aber eben leider auch. EU-Idee: Nur noch legale Nachrichten dürfen verschlüsselt werden.

Mozilla würde gerne zur Kasse bitten

Dass es bei Mozilla schon seit Längerem nicht ganz rund läuft, ist bekannt. Unzählige Mitarbeiter wurden bereits entlassen. Der eigentlich sehr beliebte Firefox-Browser von Mozilla muss also irgendwie Geld hereinbringen. Aber wie macht man das am besten? Ob die derzeitigen Pläne, Addon-Entwickler zur Kasse zu bitten von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt abzuwarten. Firefox: Mozilla testet bezahlte Addon-Reviews.

Lesetipps: steht der Smartphone-Markt vor einem Umbruch?

Wenn zwei sich streiten, freut sich ein Dritter. Das war schon immer so und wird wahrscheinlich auch so bleiben. Dass Donald Trump mit seiner China Politik auch den Smartphone-Markt durcheinander wirbeln wird, war zu erwarten. Immerhin stehen schon jetzt ca. 300 chinesische Firmen auf der „Schwarzen-Liste“ der USA. Ich bin ganz froh, diese Schlagzeile heute Morgen entdeckt zu haben. Dem ein oder anderen *hust* „Smartphone-Fanboy“ wird das zwar bestimmt nicht gefallen. Aber sich das einmal anzuschauen, ist wirklich ganz interessant. Nach Huawei-Bann: Smartphone-Markt vor Umbruch?

Das war es auch schon wieder für heute mit unseren Lesetipps. Ich hoffe, es war auch dieses Mal für jeden etwas Interessantes, Spannendes oder sogar Lehrreiches mit dabei. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch morgen wieder mit dabei seid.

Tarnkappe.info