Lesetipps: nie mehr Google, Office 365 an Schulen, sehr geheime Pläne

Lesetipps: ohne Google? - Klar geht das! Office 365 keine gute Idee. Verfahren aus dem Postkutschen-Zeitalter, geheime Pläne die keine sind.

Lesetipps
Bild: Free-Photos, thx!

Mit leichter Verspätung starten wir unsere Lesetipps diese Woche mit vielen interessanten aber auch spannenden Themen. Nie mehr Google? Klar, das geht. Ich habe eine tolle Liste mit Alternativen für euch gefunden. Office 365 in den Schulen ist zumindest keine gute Idee. Warum, wieso und weshalb, werden wir uns heute ganz genau anschauen. Was haben der US-Wahlkampf und Schweizer Käse gemeinsam? Richtig. Die Wahlinfrastruktur der USA hat mindestens genauso viele Löcher. :D

Lesetipps: nie mehr Google? – Klar geht das!

Wenn Google eines wirklich gut kann, dann ist es dafür zu sorgen, dass die User auch möglichst viele seiner Services nutzen. Oft kommt es so zu einer immer größer werdenden Abhängigkeit. Aber wollen wir das auch wirklich? Denn eines haben wir ja mittlerweile (hoffentlich) gelernt. Bei Onkel Google gibt es nichts umsonst.

Früher oder später zahlen wir dafür. Ob mit unseren Daten, die auf irgendwelchen US-Servern landen und dort auch CIA und NSA zur Verfügung stehen. Oder aber mit unserer Freiheit. Der Freiheit, das Programm oder den Service zu nutzen, welcher uns am besten gefällt. Denn irgendwann wird es da kaum noch eine Auswahl geben. Onkel Google sorgt dafür. Potenzielle Konkurrenten werden entweder aufgekauft oder aber soweit unterdrückt, dass sie keine Konkurrenz mehr darstellen. Aber hey, nie mehr Google? Geht das wirklich? Klar geht das! Das ist zwar leider keine Mainstream-Schlagzeile, aber auf jeden Fall, ein toller Lesetipp für euch. Privacy-friendly alternatives to Google that don’t track you.

Mehr Löcher als ein Schweizer Käse – Wahlmaschinen in den USA

Den USA stehen sehr wichtige Wahlen ins Haus. Alleine die Wahlen eines neuen Präsidenten sorgen gerade weltweit für viele Schlagzeilen. Kein Wunder. Denn diese Wahlen sind anders. Nein, nicht weil immer noch „Verfahren aus dem Postkutschen-Zeitalter“ angewendet werden. Man muss wohl Amerikaner sein, um das alles zu verstehen. Was uns zu denken geben sollte, ist folgende Aussage:

Die Wahlinfrastruktur der USA ist vielerorts veraltet und fehleranfällig. Hacker könnten deshalb leichtes Spiel haben – und die amerikanische Demokratie ins Chaos stürzen.“ (Julian Heißler, tagesschau.de)

Bestimmt ein gefundenes Fressen. Egal ob für Russland, China oder sonst jemanden. Ganz klar ein Muss für unsere Lesetipps. Wahlmaschinen in den USA: „Leicht zu knacken„.


Lesetipps: Starlink Beta – schneller als das (US)-Netz erlaubt

Irgendwie ist das schon eine lustige Schlagzeile. Denn auf der einen Seite eiert man mit „Verfahren aus dem Postkutschen-Zeitalter“ der restlichen Welt Lichtjahre hinterher. Andererseits aber möchte man in möglichst allem „Pionierarbeit“ leisten. In diesem Falle aber auch verständlich. Immerhin sind die Strom und Internet Infrastruktur in vielen Teilen der USA derart marode und anfällig, das man sich wundert, wie das noch alles funktionieren kann. Starlink Beta soll nun alles besser machen. Schnelles Internet bis zum letzten Holzfäller *hust* und zur letzten Milchkanne. :D Starlink Beta Has Outperformed Most Internet in the US.

Office 365 in der Schule? – Nein, immer noch keine gute Idee!

Dass der deutsche Amtsschimmel mit Vorliebe unsere Daten in die USA schickt, ist bekannt. Aber hey, ich kann euch beruhigen. Nicht nur Deutschland hat da keinen Durchblick. Wenn es darum geht mit unseren Daten zu schlampen, schafft das unser EU-Parlament sogar fast noch eleganter.

Von einer Coronatest-Webseite des EU-Parlaments landen sensible Daten auf US-Servern. Mehrere EU-Abgeordneten beschwerten sich darüber beim EU-Datenschutzbeauftragten. Der Fall könnte nun sogar vor dem EuGH landen.“ (netzpolitik.org)

Aber darum soll es in dieser Schlagzeile nicht gehen. Es geht um Office 365 an unseren Schulen. Netzpolitik.org hat das in diesem sehr spannenden und informativen Artikel noch einmal ganz genau erklärt.

Datenschutz heißt nicht Schutz der Daten, sondern Schutz der Personen hinter den Daten und damit auch Schutz der demokratischen Gesellschaft. Denn Datenschutz dient der Umsetzung der Grundrechte, vor allem aus Artikel 8 (Schutz personenbezogener Daten) und Artikel 7 (Recht auf Privatsphäre) der europäischen Grundrechtscharta und der informationellen Selbstbestimmung nach dem deutschen Grundgesetz.“ (netzpolitik.org)

Ihr wollt es diesmal ganz genau wissen? Dann ist dieser Lesetipp genau das Richtige für euch. Office 365 in der Schule – Grobe Verletzungen datenschutzrechtlicher Vorschriften.

Der geheime Plan der Bundesregierung – Corona-Warn-App bekommt Updates

Ich muss zugeben, diese Schlagzeile klingt etwas reißerisch. Und spätestens jetzt dürften die Pläne auch nicht mehr geheim sein. Na ja, immerhin scheint man da oben jetzt etwas weiterzudenken. Ob geheim oder nicht interessant sind die geplanten Updates für die Corona-Warn-App auf jeden Fall. Und wer weiß. Mit ein bisschen Glück schaffen sie es dann auch, das Chaos rund um die Corona-Warn-App in den Griff zubekommen. Denn eine Sache ist es, eine funktionierende App zu haben. Eine ganz andere Angelegenheit, ist es dann, mit dieser App im echten Leben auch etwas anfangen zu können. Check-in in Restaurants und mehr: Corona-Warn-App soll neue Funktionen bekommen.

Das war es schon wieder für heute mit unseren Lesetipps für euch. Es würde mich wie immer sehr freuen, wenn auch dieses Mal für jeden von euch etwas Interessantes, Spannendes oder sogar etwas Lehrreiches mit dabei war. Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch morgen aufs Neue mit von der Partie seid.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse und bei den Interviews ist er immer wieder anzutreffen.