Lesetipps: Kein Backup, kein Mitleid, Info-Katastrophen, Berliner Schulen

Lesetipps: Was ist eine Informationskatastrophe? Hacker konnten Zugriff auf Amazons Alexa bekommen. pentaradio24: Kein Backup, kein Mitleid!

Lesetipps
Grafik Geralt, thx!

In den heutigen Lesetipps schauen wir uns an, was denn eigentlich eine Informationskatastrophe ist. Auch fast eine Katastrophe ist, dass Hacker dank einer Sicherheitslücke, theoretisch zugriff auf Amazons Alexa, genauer gesagt unsere Daten haben konnten. Und wenn unsere Daten dann weg sind? Im Podcast „pentaradio24“ vom CCC Dresden hat man einiges dazu zu sagen. Also, nicht vergessen: Kein Backup, kein Mitleid!

Lesetipps: Wissenschaftliche Informationskatastrophen

Man kann über Wissenschaftler sagen, was man will. Aber, wenn sie etwas machen dann gründlich. Heute durften wir von einem Wissenschaftler erfahren, dass wir „neben den bestehenden globalen Herausforderungen wie Klima, Umwelt, Bevölkerung, Ernährung, Gesundheit, Energie und Sicherheit“ von einem „weiteren einzigartigen Ereignis für unseren Planeten“ sprechen, „das als Informationskatastrophe bezeichnet wird„. Nicht zu vergessen: „Tatsächlich sind digitale Informationen ein wertvolles Gut und das Rückgrat einiger der größten Hightech-Unternehmen der Welt“. Wir bedanken uns bei den Wissenschaftlern für diese Flut an neuen Erkenntnissen: Die Informationskatastrophe.

Amazon, Alexa und die Sicherheitslücken

Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht irgend eine Schlagzeile mit einer neuen Sicherheitslücke finden. Heute darf Amazon mit Alexa zu uns in die Lesetipps. Denn das Research-Team von checkpoint.com war einmal mehr sehr fleißig und hat bei Alexa Sicherheitslücken gefunden. Amazon schließt Sicherheitslücken bei digitalem Assistenten Alexa.

Lesetipps: (Kein) Glasfaserausbau an Berliner Schulen

Habt ihr das eben gehört? Ich glaube, da hat eben der Amtsschimmel wieder gewiehert. Oder wie sollte man sich das sonst erklären:

„Mehr als ein Jahr nach dem Start des Digitalpakts Schule treten Berlins Schulen beim Ausbau der digitalen Infrastruktur auf der Stelle. Auf Anfrage räumte die Senatsverwaltung für Bildung ein, dass aktuell keine der mehr als 600 allgemeinbildenden Schulen in der Stadt an das Glasfasernetz angeschlossen sei.“  (golem.de)

Wirklich schwache Leistung. Aber klar, Versprechungen sind ja schnell gemacht und Papier ist geduldig. Mehr als ein Jahr lang hat sich nichts getan. Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt.

Wieder eine US-Sammelklage – Instagram und die illegale Gesichtserkennung

Sammelklagen sind in den USA ja fast an der Tagesordnung. Oft belächelt von uns Europäern, macht die ein oder andere Sammelklage aber durchaus Sinn und schafft es zu Recht in eine Schlagzeile. Das muss sich auch eine Instagram Nutzerin aus dem US-Bundesstaat Illinois gedacht haben und hat kurzerhand, Facebook samt Instagram wegen illegaler Gesichtserkennung verklagt. Bei ähnlichen Verfahren hat sich Facebook schon spendabel gezeigt. Irgendwie drücke ich ihr ja die Daumen, alles sollte man den Internet-Giganten ja nicht durchgehen lassen. US-Sammelklage wirft Instagram illegale Gesichtserkennung vor.

Kein Backup-kein Mitleid!

Jeder weiß es, aber nur wenige machen es regelmäßig. Ja, genau, es geht um einen Backup unserer doch so wichtigen Daten. Sind sie dann doch plötzlich weg, kommt es meist recht unerwartet und genau dann, wenn man sie eigentlich gerade ganz dringend braucht. Auch der CCC Dresden kennt das Problem. Toll, wie sie in ihrem Podcast pentaradio24 das Thema behandeln. Ganz nach dem Motto: Kein Backup, kein Mitleid!

 

Das war es auch schon für heute mit den Lesetipps. Ich hoffe, es war auch dieses Mal für jeden etwas Interessantes dabei. Ich würde mich freuen, wenn ihr auch bei den nächsten Lesetipps wieder mit dabei seid.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse und bei den Interviews ist er immer wieder anzutreffen.