Lesetipps: Hacktivisten, Snowden Geflüster, Luca App kann Ransomware

Lesetipps: Anonymous-Hacktivist sorgt für tiefe Einblicke. Wir wissen, was ihr während des letzten Lockdowns getan habt. Snowden Geflüster.

In Pocket speichern
Kamera, junge Frau, Überwachung, Lesetipps
Bildquelle: SergeyNivens

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Tarnkappe.info Lesetipps. Ein Hacktivist hat umfangreiche Daten aus der US-Amerikanischen Verbrechens- und Nachbarschaftsüberwachungs-App „Citizen“ abgegriffen und auf einer Darknet-Seite veröffentlicht. Und, wenn wir gerade so schön bei Apps sind. Auch die Luca App ist heute wieder einmal mit einer sehr heftigen Sicherheitslücke in unseren Lesetipps vertreten.

Außerdem heute mit dabei: Der bekannte Whistleblower Edward Snowden begrüßt ein Gerichtsurteil als Fortschritt beim Anerkennen der „katastrophalen Auswirkungen“ der Massenüberwachung in England. Linus Neumann und haben einen neuen und wie immer sehr spannenden LNP-Podcast veröffentlicht. Ach ja, nicht zu vergessen, wir wissen, was ihr während des Lockdowns getan habt. Ihr seht, es wird auch heute wieder spannend. :D

Lesetipps: Anonymous-Hacktivist sorgt für tiefe Einblicke in US-Amerikanische Überwachungs-App

Von Januar 2018 bis Mai 2021. wurden sage und schreibe 1,5 Millionen Überwachungs-Videos auf den Servern von Citizen gespeichert (insgesamt 70 TB). Ja klar, viele dieser Informationen würden den Nutzern normalerweise als Teil der normalen Funktion der Citizen-App sowieso zur Verfügung stehen. Aber so schön sortiert und aufbereitet, sind die Daten ein wahrer Schatz und ermöglichen Forschern und Journalisten erstmals einen tiefen Einblick in die Verbreitung und Nutzung dieser unter Datenschützern oft kontrovers diskutierten App.

Der Hacker versorgte Motherboard auch mit einer Aufstellung, wie viele Vorfälle es in jeder einzelnen US-Stadt gab. New York hatte über 520.000; Los Angeles über 250.000, Philadelphia fast 120.000. Die Daten zeigen auch den Einsatz von Citizen in anderen Städten im ganzen Land, darunter Austin, Atlanta, Dallas, Portland und Flint.“ (vice.com)

Alleine bei der Vorstellung, solch eine App könnte sich auch hier in Deutschland etablieren, bekomme ich eine Gänsehaut. :D Hacktivist Posts Massive Scrape of Crime App Citizen to Dark Web.

Taproot, Snowden

Lesen Sie auch

Neue Sicherheitslücke in der Luca App – kann man die weitere Nutzung noch vertreten?

Ganz klar eine interessante und sehr spannende Frage für unsere heutigen Lesetipps. :D Sollte man diese App endlich in der Schublade verschwinden lassen? Klar, unsere Regierung hat schon Unsummen in die App gesteckt. Und man möchte natürlich so schnell es geht diesen Ruf loswerden, die Digitalisierung verpennt zu haben. Aber auf Biegen und Brechen eine App durchdrücken wollen, welche mehr eine Gefahr anstelle wertvoller Hilfe ist? Das kann doch nicht schon wieder die Lösung sein, oder?

Das Video wurde zwar mittlerweile auf YouTube gelöscht, aber hier in diesem Telegram-Kanal ist das Video noch zu finden. Luca App: Nutzer greift Gesundheitsamt an und stiehlt Daten bevor er Ransomware schickt.

Lesetipps: Edward Snowden begrüßt Gerichtsurteil zu den „schlimmen Folgen“ der Massenüberwachung in England

Also diese Schlagzeile ist schon ziemlich heftig. Jetzt haben also nicht nur die amerikanischen Geheimdienste ihr Fett abbekommen, sondern auch die Britischen.

In einem am Dienstagmorgen veröffentlichten Urteil erklärte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR), dass das massenhafte Abhören von Online-Kommunikation durch das GCHQ, das erstmals 2013 durch den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden ans Licht gebracht wurde, illegal sei. GCHQ steht für „Government Communications Headquarters“ und ist eine britische Regierungsbehörde, die sich mit Kryptografie, Verfahren zur Datenübertragung und der Fernmeldeaufklärung befasst.“ (de.rt.com)

Es ist halt doch ein sehr schönes Gefühl, wenn man am Ende Recht behält. Auch, wenn man manchmal jahrelang darauf warten muss. :D

Snowden hatte Recht“ – Europäisches Gericht erklärt britische Online-Schnüffelei für illegal.

LNP394: Da war ein Hacker drin

Bei Linus Neumann und Tim Pritlove geht es heute unter anderem um Sicherheitslücken in Apps. Aber auch über den Sinn und Unsinn von Doktortiteln unterhalten sich die beiden Podcaster.

Trotz dünner Themenlage arbeiten wir uns trotzdem an dem einen und anderen ab und es kommt aus gegebenem Anlass vor allem der Sinn und Unsinn von Doktortiteln und -arbeiten zur Sprache. Außerdem blicken wir auf das e-ID-Gesetz und die von der CDU, CSU und ÖVP eingesetzten App zur Unterstützung von Wahlkämpfern, die einige fundamentale Sicherheitslücken aufweist. Abgerundet wird die kompakte Folge durch eine Betrachtung der Erpressung der texanischen Pipeline durch Ransomware.“ (logbuch-netzpolitik.de)

Ist es nicht schön, endlich mal wieder einen Podcast in unseren Lesetipps zu haben? :D LNP394: Da war ein Hacker drin.

Lesetipps: Wir wissen, was ihr während des letzten Lockdowns getan habt

Unsere letzte Schlagzeile für heute soll euch einmal mehr zum #Nachdenken anregen. Oder besser gesagt, es lohnt sich wirklich, da einmal ernsthaft drüber nachzudenken. :D Wir haben Teile unserer Privatsphäre aufgegeben, um Covid-19 zu bekämpfen, können wir sie jemals zurückbekommen? Mit dieser tatsächlich sehr interessanten Frage beschäftigt sich dieser wirklich sehr gut gemachte Kurzfilm.

Eine Verhörszene untersucht, wie Covid-19 die Diskussion zwischen dem Bedarf an Daten zur Verfolgung und Rückverfolgung der Infektionen und dem Recht auf Privatsphäre und Gerechtigkeit offengelegt hat.“ (Financial Times)

Dass es nicht immer einfach ist, den eigenen Wunsch bzw. das Recht auf den Schutz seiner eigenen Daten durchzusetzen, wissen wir alle ja mittlerweile nur zur Genüge. Klar, manchmal sollte man schon bereit sein, einen Kompromiss zum Wohle aller einzugehen. Aber irgendwann, ist der Bogen dann halt auch überspannt. Oder wie seht ihr das? Eure Meinung zu diesem Thema würde mich sehr interessieren. :D We know what you did during lockdown.

Das war es auch schon wieder mit unseren Lesetipps für heute. Wie immer freue ich mich auf eure Kommentare im Forum oder alternativ auch in unserer Telegram-Gruppe. Schaut doch einfach mal bei uns rein! Euer Feedback ist uns immer sehr willkommen! Super wäre es, wenn ihr auch am morgen wieder mit dabei seid. :)

Tarnkappe.info

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse und bei den Interviews ist er immer wieder anzutreffen.