Lesetipps: Das Geheimnis hinter REvil und Apples dreiste Werbelüge

Lesetipps: Das Geheimnis hinter der REvil-Ransomware. Vorsicht mit eurem iCloud-Backup! YouTube-Algorithmus vs. YouTube-Richtlinien.

Bildquelle: Lepasik

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Tarnkappe.info-Lesetipps. Heute geht es bei uns wieder einmal um die sehr berüchtigte REvil-Ransomware-Gruppe. Der Code in dem großen Ransomware-Angriff kürzlich wurde (anscheinend) extra so geschrieben, dass bestimmte Computer nicht angegriffen werden.

Aber auch Apples dreiste Werbelüge ist heute ein sehr spannendes Thema hier in unseren Lesetipps. Die iCloud-Backup-Funktion für iMessages, hebelt eure E2E-Verschlüsselung aus. Ein gefundenes Fressen für alle Ermittlungsbehörden dieser Welt. Tja, es ist nichts so sicher, wie es scheint. Vor allem bei Firmen, denen es am Ende nur um unser Geld geht. :D

Lesetipps: Das Geheimnis hinter dem REvil-Schadcode – die Ransomware meidet absichtlich bestimmte Computer

Also das ist wirklich nicht von schlechten Eltern. Es ist schon ziemlich schlau, was sich die Köpfe hinter der REvil-Ransomware da ausgedacht haben. Dass die Herkunft dieser, für immer mehr Schlagzeilen sorgenden Ransomware, in Russland vermutet wird, war bereits lange Zeit ein offenes Geheimnis. Und diese Vermutung scheint sich nun einmal mehr zu bekräftigen. Oder wie würdet ihr euch erklären, dass der Schadcode von REvil (anscheinend) extra so geschrieben wurde, das er russischsprachige Computer gar nicht erst angreift? Code in huge ransomware attack written to avoid computers that use Russian, says new report.

Apples dreiste Werbelüge – Ende-zu-Ende-Verschlüsselung durch iCloud-Backup ausgehebelt

Um es wieder einmal gleich vorwegzunehmen. Dieser Lesetipp könnte bei „Apple-Fanboys“ leichte Kopfschmerzen auslösen. :D Aber klar, darauf Rücksicht zu nehmen wäre hier komplett fehl am Platze. Denn dieser Artikel von Mike Kuketz ist richtig und auch sehr wichtig.

In der Außendarstellung werben Hersteller oftmals mit Sicherheits- und Datenschutzfunktionen, die bei genauer Betrachtung lediglich dem Marketing dienen und praktisch wenig bis keine Wirkung haben.“ (Mike Kuketz)

Denn klar, was bringt einem die (anscheinend) absolut sichere Verschlüsselung seiner Daten, wenn diese umgehend von Apple ausgehebelt werden kann? Und eines sollte man ganz klar auch nicht vergessen. Sämtliche iMessage-Nachrichten von euch in eurer iCloud können somit ganz leicht von Apple mitgelesen werden und gegebenenfalls an Ermittlungsbehörden (unverschlüsselt) weitergeleitet werden.

Ach so, fast vergessen. Ihr hattet ja eh nichts zu verbergen. :D Aber fühlt es sich nicht trotzdem zumindest (etwas) seltsam an, wenn man weiß, dass da immer jemand mitlesen könnte? Also wenn ich ein iPhone hätte, würde mir bei dieser Schlagzeile schon etwas mulmig werden. :D  iMessage: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung durch iCloud-Backup ausgehebelt.

Lesen Sie auch

Lesetipps: Der YouTube-Algorithmus empfiehlt Videos, die gegen die eigenen Richtlinien verstoßen

Das zumindest möchte jetzt eine Studie der Mozilla-Foundation herausgefunden haben. Immerhin 10 Monate lang hat man YouTube-Daten von Tausenden Nutzern der beliebten Video-Plattform ausgewertet und genauestens analysiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und sollte Grund genug sein, wieder einmal ein bisschen nachzudenken. Denn immerhin geht es in dieser Schlagzeile um Videos mit Fehlinformationen, gewalttätigen Inhalten, Hassreden und Betrug. Und auch die Tatsache, dass Menschen in nicht-englischsprachigen Ländern viel eher solche Inhalte angeboten bekommen, sollte einem zu denken geben. Mozilla Investigation: YouTube Algorithm Recommends Videos that Violate the Platform’s Very Own Policies.

Wie man ein iPhone oder einen Apple Computer datenschutzkonform einrichtet

Dass auch Apple versucht, unsere Aktivitäten zu überwachen und herauszufinden, was genau wir auf unseren Gerätschaften tun, ist kein Geheimnis. Und dass man ganz klar besser zweimal hinschauen sollte, wenn es um die Sicherheits- und Datenschutzfunktionen von Apple Geräten geht, wissen wir spätestens seit dem Lesetipp ein bisschen weiter oben von Mike Kuketz. Was aber können wir machen, wenn wir nicht wollen, dass alle unsere Online-Aktivitäten von Fremden eingesehen werden können? Also außer regelmäßig unsere Lesetipps zu lesen natürlich. :D

Blöderweise hat die Sache aber gleichermaßen einen kleinen Haken. Denn um so mehr Privatsphäre man sich in oft mühsamer Arbeit „erkämpft„, desto unpraktischer werden unsere täglichen Begleiter auch leider in ihrer Handhabung. Man könnte fast meinen, da steckt Absicht dahinter. :D How to set up an Anonymous iPhone & Apple Computer.

Lesetipps: „Hey Alter“ – Chaos Siegen mit einem Podcast zu einem sehr tollen Projekt

Zum Abschluss unserer heutigen Lesetipps gibt es ausnahmsweise keine Schlagzeile zum #Nachdenken. Nein, dieser Beitrag soll uns vielmehr zum Nachmachen anregen. Ihr erinnert euch bestimmt noch an „Hey Alter“ – zusammenbringen, was zusammen gehört. Richtig, da geht es darum, Rechner, welche man nicht mehr braucht, aufzubereiten und an bedürftige Schüler weiterzugeben. Ein wie ich finde sehr (sehr) tolles Projekt, welches jetzt auch in Siegen heimisch geworden ist. Der Chaos Siegen e. V. (CCC) hat es sich daher nicht nehmen lassen und einen sehr informativen Podcast zu diesem Thema auf die Beine gestellt. Einmal reinzuhören, lohnt sich also auf alle Fälle. CS016 Hey Alter.

So, das war es auch schon wieder für heute mit unseren Lesetipps für euch. Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Kommentare bei uns im Forum. Aber auch in unserer Telegram-Gruppe könnt ihr uns jederzeit besuchen. Egal wo, schaut doch einfach mal wieder bei uns rein! Euer Feedback ist uns immer sehr willkommen! Super wäre es, wenn ihr auch morgen wieder mit von der Partie seid.

Lesetipps: Tages-Infos von lilprof54 bei uns im Forum

Lesetipps, lesetippAn dieser Stelle noch kurz ein Hinweis in eigener Sache. Bei uns im Forum postet lilprof54 jeden Tag aufs Neue seine berühmt, berüchtigten Tages-Infos. Darin steht unter anderem, was in den letzten Jahren an diesem Tag Bemerkenswertes geschehen ist. Die Tages-Infos sind wirklich immer wieder einen Blick wert.

Tarnkappe.info

Sunny

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.