Lesetipps: Das Darknet abschalten, Überwachung der Gamer, Cyberpunk

Lesetipps: Die Überwachung der Gamer - Auswirkungen der Videospielindustrie auf unsere Privatsphäre. Kann man das Darknet einfach abschalten?

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Tarnkappe.info-Lesetipps. Was gibt es im Leben Bedeutsameres, als Fragen und Antworten? Richtig, Erkenntnisse. Ebenso stellen wir uns heute unter anderem die wichtige Frage, ob man das Darknet einfach so abschalten könnte.

Sobald man sich im Netz bewegt, versuchen die großen Datenkraken einen zu tracken und auszuforschen. Was aber ist mit den „Gamern„? Wie sieht es bei den modernen Spielekonsolen und Co. mit dem Datenschutz aus? Ihr werdet euch wundern. Neugierig geworden? Kein Problem! Einfach weiterlesen. :D

Lesetipps: Die Überwachung der Gamer – Auswirkungen der Videospielindustrie auf unsere Privatsphäre

Mit weltweit vielen Millionen Nutzern quer durch alle Altersgruppen und Einkommensschichten sind Videospiele zur weltweit führenden Unterhaltungsindustrie geworden. OK, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, muss man jetzt nicht unbedingt unsere Lesetipps lesen. Ich könnte wetten, dass ein großer Teil unserer geneigten Leser mindestens eine dieser Konsolen zu Hause stehen hat.

Aber wusstet ihr, dass diese kleinen Hightech -„Kisten“ auch jede Menge Daten über euch sammeln? Dazu gehören unter anderem Rückschlüsse auf die biometrische Identität eines Benutzers, Alter und Geschlecht, Emotionen, Fähigkeiten, Interessen, Konsumgewohnheiten und viele weitere, teils intime Persönlichkeitsmerkmale. Wusstet ihr das? Eure Meinung zu diesem Thema würde mich sehr interessieren. Surveilling the Gamers: Privacy Impacts of the Video Game Industry.

Den YouTube-Kanal des Weißen Hauses „tracken

Als ich kürzlich zufällig über diese „Schlagzeile“ gestolpert bin, war mein erster Gedanke: „Warum macht man das?„. Warum sollte man den YouTube-Kanal vom Weißen Haus tracken? Nun, die Erklärung ist an sich recht simpel. Es gibt anscheinend Menschen, die vermuten, dass man (wer auch immer) die YouTube-Videos manipuliert. Also dass man heimlich und in den frühen Morgenstunden viele „Dislikes“ (Daumen runter) löscht, um die Videos in besserem Licht dastehen zu lassen. Tracking The White House YouTube channel.

Lesetipps: Wer könnte eigentlich das Darknet abschalten?

Nein, diese Fragestellung ist ausnahmsweise nicht auf meinem Mist gewachsen. Solche Fragen fängt man sich ein, wenn man nichts ahnend am frühen Morgen auf Twitter unterwegs ist, anstatt in Ruhe seinen Kaffee zu trinken. Ja, die Tarnkappe ist auch auf Twitter. :D

Zugegeben, das Darknet und alles, was damit zusammenhängt zu verstehen, ist nicht so ganz einfach. Ihr erinnert euch bestimmt noch an unseren Artikel „Das Tor-Projekt – clevere Strategie oder ultimatives Datenschutz-Tool?„. Da erklären wir nicht nur sehr umfassend das Tor-Netzwerk, sondern ebenfalls das „Clearnet„, „DeepWeb“ und klar, auch das Darknet. Sollen wir ihm den Tipp geben, da einmal hereinzuschauen? Oder habt ihr Lust ihm das zu erklären? Ich bin jetzt schon gespannt. :D Wer könnte eigentlich das Darknet abschalten?

EU-Verordnung zu E2EE

Lesen Sie auch

Der Tor-Browser bekommt eine Reihe von Verbesserungen für die Privatsphäre

Da wir gerade so schön bei Tor und dem Darknet sind, darf die nun folgende Schlagzeile natürlich in unseren Lesetipps nicht fehlen. Denn der Tor-Browser bekommt eine Reihe von wichtigen Verbesserungen für unsere Privatsphäre. Und klar, für alle geneigten Lesetipps-Leser, welche regelmäßig das Tor-Netzwerk nutzen, ist das auf jeden Fall eine interessante Angelegenheit. Tor browser gets a range of privacy-enhancing improvements.

Lesetipps: Landwirtschaft von morgen – eine russische Cyberpunk-Farm

Ganz klar. Man sollte nicht immer alles so „bierernst“ nehmen. Und Lachen ist ja schließlich gesund. Wie viel Spaß man daran haben kann, sich selber nicht allzu ernst zu nehmen, sieht man ganz wunderbar in dem nun folgenden Lesetipps-Video.

Wer jetzt noch sagt, die Russen hätten keinen Sinn für Humor, dem ist nicht zu helfen. :D Viral ‘Cyberpunk Farm’ Satirizes Russia’s High-Tech Future.

Internet hinter Gittern – keine sozialen Medien und auch kein Streaming

Bevor wir euch heute wieder einmal ins (hoffentlich) verdiente Lesetipps-Wochenende entlassen, gibt es noch eine interessante Schlagzeile zum Thema Internet in deutschen Gefängnissen. Das soll demnächst ausgebaut werden und in jeder Zelle verfügbar sein. Zunächst nur in Berliner Vollzugsanstalten möchte man den Insassen nach und nach einen (sehr) eingeschränkten Zugang ins Netz ermöglichen. Susanne Gerlach von der Abteilung Strafvollzug in der Justizverwaltung bestätigt das gegenüber dem rbb:

Wir werden den Gefangenen einzelne Seiten zur Verfügung stellen, – vor allem Informations- und Bildungsangebote“ (Susanne Gerlach)

Umsonst wird dieses „Bildungsangebot“ beziehungsweise die Möglichkeit, das Internet zu nutzen, aber auf jeden Fall nicht sein. Nur wer auch zahlen kann, wird dieses Angebot nutzen dürfen. So soll der Internetzugang in Berliner Gefängnissen funktionieren.

So, das war es für diese Woche wieder mit meinen Schlagzeilen und Lesetipps für euch. Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Kommentare im Forum. Aber auch in unserer Telegram-Gruppe könnt ihr uns jederzeit besuchen. Egal wo, schaut doch einfach mal wieder bei uns rein! Euer Feedback ist immer sehr willkommen! Super wäre es, wenn ihr auch nächste Woche wieder mit von der Partie seid.

Lesetipps: Tages-Infos von lilprof54 bei uns im Forum

Lesetipps, lesetippAn dieser Stelle noch kurz ein Hinweis in eigener Sache. Bei uns im Forum postet lilprof54 jeden Tag aufs Neue seine berühmt, berüchtigten Tages-Infos. Darin steht unter anderem, was in den letzten Jahren an diesem Tag Bemerkenswertes geschehen ist. Die Tages-Infos sind wirklich immer wieder einen Blick wert.

Tarnkappe.info

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.