Lesetipps: Anonymous vs. Bittel, Assange Geflüster, Brute-Force iPhones

Lesetipps: Der iPad "remote wipe" des Roger Bittel. Whistleblower, Vater Staat und die ewige Überwachung - ein Interview. iPhones knacken.

Anonymous, Demo
Bildquelle: elenarostunova

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Tarnkappe.info-Lesetipps. Die Jungs von AnonLeaks sind böse und nicht minder erfolgreich als Hacker.  Davon konnte sich nun auch Roger Bittel überzeugen. Denn Anonymous-Germany hat wieder einmal zugeschlagen – und hat Eindruck hinterlassen.

Heute auch dabei in unseren Lesetipps: Der Schlüsselzeuge im Fall Assange gibt Lügen in der Anklageschrift zu. Außerdem: Eine Anleitung zeigt uns, wie Ermittlungsbehörden die Box GrayKey“ verwenden, um iPhones zu knacken.

Lesetipps: Binance geht es an den Kragen

Die bekannte Kryptobörse Binance, darf nun in Großbritannien keine Werte mehr handeln, die einer behördlichen Zustimmungspflicht unterliegen. Dazu gehören sogenannte Derivate, Kryptoinvestments und auch Non-Fungible Token (NFT). Aber das ist längst noch nicht alles, wie wir in dieser spannenden Schlagzeile von WinFuture erfahren.

Darüber hinaus muss die gesamte Kommunikation mit Nutzern aus dem Vereinigten Königreich gesichert werden, um den Behörden bei Bedarf einen Einblick zu ermöglichen.“ (winfuture.de)

Wir dürfen sehr gespannt sein, wie es mit der „Krypto-Regulierungswelle“ weitergeht. Kryptobörse Binance zurechtgestutzt: Derivate-Handel in UK untersagt.

Julian Assange

Lesen Sie auch

Hauptzeuge im Fall Assange gibt Lügen in der Anklageschrift zu

Julian Assange

Also wenn das keine interessante Schlagzeile für unsere Lesetipps ist, dann weiß ich es auch nicht. Ein sehr bedeutender Zeuge im Verfahren des US-Justizministeriums gegen Julian Assange hat nun zugegeben, zentrale Anschuldigungen in der Anklageschrift gegen den Wikileaks-Gründer frei erfunden zu haben.

Aber es kommt noch viel besser. Sigurdur Ingi Thordarson ließ das FBI in dem fälschlichen Glauben, einst ein wichtiger Mitarbeiter von Assange gewesen zu sein. Und was soll man sagen, er hatte damals auf freiwilliger Basis Spenden für WikiLeaks gesammelt. Aber klar, man sollte auch nicht vergessen zu erwähnen, dass er bei dieser Gelegenheit mehr als 50.000 Dollar an Spendengeldern geklaut haben soll. :D Key witness in Assange case admits to lies in indictment.

Lesetipps: Anonymous-Germany – der iPad „remote wipe“ des Roger Bittel

Nach eigenen Angaben beschäftigt sich Roger Bittel seit dem Jahr 2016 mit Kryptowährungen und deren Blockchain. Über verschiedene Kanäle klärt der Geschäftsführer von Bittel TV Interessenten über „dieses neue Thema“ auf, wie er selbst schreibt. Bei „Operation Tinfoil“ von AnonLeaks, geht es derzeit Schlag auf Schlag. Das berühmt-berüchtigte deutsche Hacker-Kollektiv hat sich dieses Mal keinen Geringeren als Roger Bittel höchstpersönlich vorgenommen. Genauer gesagt, sein iPad.

Das wirklich unterhaltsame Video über den Hack, was Bittel von sich selbst aufgenommen hat, kann man sich hier anschauen: https://devtube.dev-wiki.de/videos/watch/da2d098e-b78c-45cc-856d-7bd004c4d55c

Aber wir waren noch nicht fertig mit dem Roger, denn die Gelegenheit, E-Mails in seinem Namen und von seinem Account zu versenden, die lässt man sich natürlich nicht entgehen.“ (anonleaks.net)

Tja, kein Wunder also, dass Roger Bittel in diesem Video nicht besonders zufrieden aus der Wäsche schaut. :D

„Und ja, wir sind böse.“

Denn sie sind Hacker, sie sind echt, sie sind Anonymous. Roger Bittel: ein iPad remote wipe, viele Mails und Bodos Frau9.

Whistleblower, Vater Staat und die ewige Überwachung – im Gespräch mit Barrett Brown

Im Gegensatz zu Julian Assange oder gar Edward Snowden ist Barrett Brown hier bei uns in Deutschland nur wenig bekannt. Was aber nicht heißen soll, dass er keine spannende Geschichte zu erzählen hätte. Angefangen hatte alles 2015 mit seiner Unterstützung von Anonymous beim Hackerangriff auf Stratfor.

Man kann also mit ruhigem Gewissen sagen, dass dieser Mann so einiges zu erzählen hat. Und klar, so eine spannende Geschichte darf hier bei uns in den Lesetipps natürlich nicht fehlen. Vor allem, wenn es um eines der seltenen Interviews mit ihm geht.

Wir verdanken diesen wirklich interessanten Beitrag für unsere Lesetipps einem User aus unserem Forum. Vielen Dank an dieser Stelle! :D Whistleblowers, The State, and Surveillance with Journalist Barrett Brown.

Lesetipps: Eine Anleitung für Ermittlungsbehörden, um iPhones zu knacken

Zum Abschluss unserer heutigen Lesetipps habe ich noch eine spannende Nachricht für alle iPhone-Besitzer unter euch. Das San Diego Police Department (USA) hat eine Anleitung für den „GrayKey“ geschrieben. Mit GrayKey soll es Ermittlungsbehörden demnach möglich sein, unter bestimmten Voraussetzungen iPhones knacken zu können. Klar, das ist für so manche polizeiliche Ermittlung natürlich Gold wert. Und so ist es auch nicht wenig verwunderlich, dass immer mehr Dienststellen sich mit diesem kleinen Tool ausrüsten. Instructions Show How Cops Use GrayKey to Brute Force iPhones.

So. Ich hoffe, ihr hattet alle ein tolles Wochenende und einen guten Start in die neue Woche. Schön wäre es, wenn ihr auch heute wieder beim Lesen unserer Tarnkappe.info-Lesetipps genauso viel Spaß hattet wie ich beim Schreiben. Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Kommentare bei uns im Forum. Tja, wer mehr auf die flüchtige Kommunikation steht, alternativ in unserer Telegram-Gruppe. Egal wo, schaut doch einfach mal wieder bei uns rein! Euer Feedback ist uns immer sehr willkommen! Super wäre es, wenn ihr auch morgen wieder mit von der Partie seid.

Lesetipps, lesetippLesetipps: Täglich frische Tages-Infos in unserem Forum

Einen Hinweis haben wir noch. Falls ihr euch für noch mehr tagesaktuelle Nachrichten interessiert, die nichts mit Daten- und Verbraucherschutz, IT-Sicherheit, Netzpolitik oder Urheberrecht zu tun haben, dann könnt ihr euch auch bei uns im Forum informieren. Unser Forenmitglied lilprof54 postet auf täglicher Basis seine Tages-Infos. Er freut sich mit Sicherheit über euren Besuch. :-)

Tarnkappe.info

Sunny

Sunny schreibt seit 2019 für die Tarnkappe. Dort verfasst er die Lesetipps und berichtet am liebsten über Themen wie Datenschutz, Hacking und Sharehoster. Aber auch in unserer monatlichen Glosse, bei den Interviews und in „Unter dem Radar“ – dem Podcast von Tarnkappe.info, ist er immer wieder anzutreffen.