Artikel

Boerse.to mal wieder down

Seit mindestens drei Tagen geht bei Boerse.to nichts mehr. Nach der Überprüfung von Cloudflare kommt gar nichts mehr. Dementsprechend trudelten bei uns in letzter Zeit vermehrt Anfragen über den Verbleib dieses Forums ein. ... [Read More]
11. Juli 2018

P2P-Klage: Bei unzureichender Belehrung haften Eltern für ihre Kinder

Die 14. Zivilkammer des Landgerichts (LG) Köln hat am 17.05.2018 ein Urteil (Az.14 S 34/16) verkündet zu einer Nutzung eines illegalen Tauschbörsenangebotes von urheberrechtlich geschützten Filmaufnahmen. Es handelte sich hier um ein Berufungsverfahren, in dem das LG Köln sich jedoch dem Urteil des Amtsgerichts Köln in weiten Teilen anschloss, berichtet die Kanzlei Waldorf Frommer auf ihrer Blogseite. ... [Read More]
10. Juli 2018

Aus die Maus bei Coinmixer.se ?

Coinmixer.se ist zwar noch im Web erreichbar, der Bitcoin-Dienstleister mixt aber schon seit mehreren Tagen keine Guthaben mehr. Offenbar hat man die ein Jahr alte Empfehlung des Wettbewerbers Bitmixer.io ernst genommen, die ihren Konkurrenten geraten haben, ebenfalls die Stecker zu ziehen. Wie lange wird es dauern, bis derartige Dienstleister überall verboten sind? ... [Read More]
10. Juli 2018

Untergrund-Forum ändert auf Wjunction.net

Zahlreiche Nutzer des englischsprachigen Untergrund-Forums Wjunction wurden per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich die Domain auf Wjunction.net geändert hat. Manche Empfänger glaubten, sie hätten eine Phishing Mail erhalten oder jemand hätte versucht, die Nutzer auf eine falsche Fährte zu locken. Doch die Ankündigung war echt. ... [Read More]
10. Juli 2018

Messenger Wire teilt Daten mit Analysefirma Mixpanel

Adieu Privatsphäre bei Wire: Letztes Wochenende fiel auf dem Digitalcourage-Treffen einem Teilnehmer auf, dass der Messenger Wire Daten an das US-amerikanische Unternehmen Mixpanel übermittelt. Mixpanel wirbt unter anderem mit der detaillierte Analyse von Daten aller Art. Der Smartphone Forensiker Mike Kuketz hat den Quellcode der populären App untersucht und wurde fündig. ... [Read More]
10. Juli 2018

Urteil im Fall Infinus: Gefängnis für die Manager

In einem heutigen Urteil (Az.: 5 KLs 100 Js 7387/12) verkündete das Landgericht Dresden zum Fall des Finanzdienstleisters Infinus, wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs und Kapitalanlagebetrugs in besonders schwerem Fall, die Haftstrafen. Der Gründer des Mutterkonzerns Future Business und vier angeklagte Ex-Manager müssen zwischen acht Jahre sowie fünf Jahre und vier Monate in das Gefängnis. Ein weiterer Mitarbeiter wurde wegen Beihilfe verurteilt, gemäß Medienberichten. ... [Read More]
9. Juli 2018

Spiegelbest.de: Comeback des Buchpiraten mit deutscher Domain?

Bis gestern war unter Spiegelbest.de ein Blog online, der so aussehen sollte, als wenn der ehemalige Torboox-Sprecher Spiegelbest ihn betrieben hätte. Da man über die Denic nicht mehr ohne weiteres die Daten vom Admin C oder des Domain-Registrars erhalten kann, bleibt die Identität des Betreibers unbekannt. ... [Read More]
9. Juli 2018

Netflix: Anime Serie soll Ingress Prime anteasern

Ingress Prime soll im Oktober bei Netflix durch eine eigene TV-Serie angeteasert werden. Es geht um eine Neuauflage des Augmented Reality-Spiels „Ingress“. Niantic Labs plant auch ein eigene Smartphone App für Harry Potter Fans. Für künftige Spiele wurde ein eigenes System entwickelt, welches die Umgebung als dreidimensionalen Raum und nicht mehr nur als plattes Bild versteht. Dann würde Pikachu nicht mehr ungewollt in der Luft schweben. ... [Read More]
9. Juli 2018

FIFA lässt diverse Videos von Fußballfans löschen

Die Rechtsabteilung der FIFA ist wiederholt gegen Personen vorgegangen, die jubelnde Fans vor den laufenden Fernsehern gefilmt haben, um diese Aufnahmen bei Twitter oder bei anderen sozialen Netzwerken zu verbreiten. Die EFF hinterfragt: Geht man so etwa mit seinen eigenen Fans um? ... [Read More]
9. Juli 2018

Stylish: Browser-Addon zeichnet Nutzeraktivitäten auf

Die kostenlose Browsererweiterung Stylish erfasste von den Nutzern alle Browseraktivitäten, wie von ihnen aufgerufenen Webseiten, und leitete diese Informationen dann mit einer eindeutigen ID versehen an ihren eigenen Server, also den von SimilarWeb, weiter. Dadurch wurde es auch möglich, alle Aktionen eines Users in einem einzigen Profil zu erfassen und damit eindeutige Rückschlüsse auf den Nutzer zu ziehen. Google, Mozilla und Opera haben darauf reagiert und das Addon ist bereits aus ihren Web Stores verbannt, berichtet ArsTechnika. ... [Read More]
8. Juli 2018