Frage bezüglich Anschaffungskosten & Werbungskosten?

Hallo liebes Forum,
hätte da ein dringliches Anliegen.

Ich bin grade dabei meine Steuererklärung zu machen und hätte nun 2 Fragen.

  1. Darf man alle Anschaffungskosten & Werbungskosten von dem Gewinn abziehen bei der Kapitalertragssteuer, oder gibt es bestimmte Grenzen ?

  2. Darf man alle Anschaffungskosten & Werbungskosten von dem Gewinn abziehen bei der Einkommenssteuer, oder gibt es bestimmte Grenzen ?

Das wars eigentlich schon :slight_smile:
Vielen lieben Dank

PS:
Ich bin vollzeit Krypto Trader, Ich trade Future Contacte und die Börse zahlt mich in USDC aus.
Somit findet bei mir 2 Steuervorgänge statt.
1x Future Trading = Kapitalertragssteuer
1x Veräußerungsgeschäft = Einkommenssteuer

Beim Future Trading sind die Anschaffungskosten die Maker und Taker Gebühr
Und die Werbungskosten sind die Transaktionsgebühr vom Broker zu meiner Wallet.

Beim Veräußerungsgeschäft sind die Anschaffungskosten die Exchange Gebühren von USDC zu EUR
Und die Werbungskosten sind auch hier die Transaktionsgebühr von meiner Wallet zum Exchanger.

Steuerberatung ist Steuerberatern vorbehalten.

Soweit ich weiß ist steuerlich der verlust auf 20.000 Euro beschränkt. Macht man mehr verlust zählt es als gewinn.

https://www.vlh.de/kaufen-investieren/geldanlage/verluste-aus-termingeschaeften-das-aendert-sich.html

Das was du schreibst ist was komplett anderes.
Hier geht es um den Verlustverrechnungstopf

Ich mache mit BTC gewinn 100.000€
Ich mach mit Immobilie verlust von 30.000€
Dann kann ich nur 20.000€ anrechnen von den 30.000€.

Oder ich mache mit BTC gewinn 100.000€
Mit ETH mache ich verlust von 80.000€
Da kann ich auch nur 20.000€ anrechnen.

Ich rede hier eher von den Gebühren die entstehen beim BTC Trade.

Wenn du dich da wirklich auf einen Forumsbeitrag verlassen willst frag doch lieber in einem Kryptoforum nach. bitcointalk.org, coinforum.de oder was in der Richtung. Wenn du deinen Lebensunterhalt damit verdienst würde ich aber auch sagen Steuerberater.

1 Like