Cyberbunker-Razzia: Von Kamphuis veröffentlicht Statement

NICHT SCHON WIEDER! Weil du veraltete Links postest, die bereits durch die Presse gegangen sind und bereits vor einigen Tagen zu Bereichten auf Tarnkappe geführt haben. Die Pressekonferenz ist „alt“ bzw. die danach u.a. bei Tarnkappe geposteten Infos aktualisieren den alten Stand.

Fazit: Nächstes Mal lieber auch mal bei Tarnkappe weiter nach unten scrallen, ob da nicht noch „ältere“ Postings zu gewissen Themen, wie z.B. cyberbunker, vorhanden sind.

1 „Gefällt mir“

Man erkennt im Artikel so gar nicht von wem diese Aussagen kommen, scheint halb übersetzt halb zusammen gedichtet zu sein :confused: schade

Hab bis jetzt auch noch nie von einem Kriminellen gehört " Japs ich war es :slight_smile: Ich hab geholfen große Drogenringe aufzubauen, Pädos zu bedienen etc…"
Sollte man im Knast landen … hat man es als Pädophilen Unterstützer ja sehr angenehm … und jeder weiß ja… Serverbetreiber haben immer sehr viel Bargeld bei sich :smiley:
Und auch dieses seriöse Angebot … du kannst uns freiwillig helfen, wir bieten dir alles, Unterkunft, Essen etc. aber was du machen musst sagen wir dir erst wenn du bei uns bist… ?!

Und das er seine Kunden Jahrelang verarscht hat … macht seine Person natürlich immer glaubwürdiger…

Es gibt so viele Länder, in denen man solche kriminellen Serverfarmen betreiben kann ohne das iwas passiert… und diese Deppen wählen Deutschland :smiley:

Hoffe so sehr das er nie wieder Tageslicht sehen wird… aber im schlimmsten Falle wird das nix.

Der Ort ist ziemlich nah an Holland… Vielleicht wollte er nicht so weit weg von seiner Heimat. Und dann hat man auch noch ne direkte Anbindung an superschnelle Internetknoten wie DE-CIX und AMS-IX

Hetzner würde sicher anders kooperieren und ist seriöser. Ja, schon.

Aber mir will hoffentlich niemand erwzählen, dass auf den angeblich ach so weißen Webhostern kein Scheiß liegt? Das Gegenteil ist der Fall. Warum hat man denn im CyberBunker nichts Legales gefunden? Weil es teurer war sich dort hosten zu lassen. Und ergo suchen sich die sparwütigen CyberCrimeKids lieber einen legalen Hoster und melden den Kram unter einem falschen Namen an, fertig. Kostet weniger und man hat halt ein größeres Risiko, dass die Daten irgendwann kurzfristig verloren gehen. Aber wenn man oft genug Backups macht, wird es die nicht jucken, befürchte ich.

Gab’s schon mal so eine Aktion bei Hetzner, Strato, 1&1 oder so? Nein.

Sie können sich ja auch gar nicht dagegen wehren. Allerdings könnten sie jederzeit dann reagieren, wenn kranke oder kriminelle Inhalte gemeldet werden. Und auch da finden sich leider viele allgemein als seriös angesehene Hoster, die meinen, gar nichts tun zu müssen.

Weil es dort nur Einzelfälle sind, die sich unter tausenden legaler Websites verstecken. Dass sie meistens auch noch nach Abuse online bleiben, dürfte auch da nicht passieren. Reagieren wird man nur früher, wenn sonst ordentlich Ärger zu befürchten wäre.

@Alsheimer
Es sind definitiv keine Einzelfälle, da haben andere und ich genügend Beweise für gesammelt und auch verwertet, siehe z.B. hier:

https://tarnkappe.info/forum/t/brein-illegale-iptv-hoster-sollen-strafrechtlich-verfolgt-werden/1904/4?u=vip

Gerade die Großen der Hoster, wie z.B. Hetzner, OVH (inkl. Kimsufi) und so weiter inklusive Reseller, arbeiten dabei nach ähnlichem Prinzip…es ist ein paar Wochen her, da hatten wir hier in einem Thema ne riesige Diskussion! Da ging es u.a. auch darum, dass ich es bei OVH zum Beispiel von früher kannte, dass während eines Busts, die dortigen Admins deinen gespiegelten Server ein paar Kilometer weiter in dem RZ-2 (what ever) neu aufgesetzt haben…
Und noch einige weitere Geschichten der ach so seriösen Hoster :wink:
Schau dir mal oben den Link an, es geht zwar dort um IPTV und Streaming etc. pp. Was aber final egal ist, obs ein illegaler Streaming-Server oder der Server eines ALTs ist usw. Im Gegenteil, die hier nicht vertretenden Arten von illegalen Servern muss man ja dazu addieren!!!

Nur als beste Beispiel:

Die wichtigsten Rechenzentren für Hoster mit urheberrechtsverletzenden Inhalten

0

Alle Bilder, auch vom obigen Link sind 1:1 aus einer holl. BREIN-Studie !!

:rofl::ok_hand::underage:

3 „Gefällt mir“

OVH ist halt der Billigheimer, gut geeignet für große Datenmengen und für Backups. Wenn du vorhast, richtigen „Scheiß“ zu machen, kannst du OVH missbrauchen, brauchst aber zwingend eine weitere Bulletproof-Maschine für dein Front-End, hinter dem du dann durch Proxies etc. OVH möglichst gut versteckst.

Na es geht doch aber hier in diesem Fall nicht darum, dass CB der einzige Anbieter ist, der illegale Dienste hostet. Es geht um die Tatsache, dass die CB-Betreiber es vehement abstreiten, dies getan zu haben. Da kann es noch soviele Hoster geben, wo illegale Geschäfte gemacht werden, jedoch basiert bei fast keinen von denen das Geschäftsmodell auf fast ausschließlich illegale Dienste/Webseiten. Bei CB schon, auch wenn sie das nie offen ausgesprochen haben. So konnte man doch aber an deren Webseite bei genauerem hinschauen erkennen, dass hier ein Anbieter ist, der den Kriminellen eine sicheres und anonymes Hosting verspricht.

Halbwegs intelligente Menschen erkennen doch, dass es bei CB um einen Anbieter handelt, der illegale Dienste zu seinem Hauptgeschäft zählt.

Abgesehen davon hätte es auch jeden anderen Anbiete treffen können, nur hätten diese höchstwarscheinlich mit den Behörden kooperiert. Schon alleine wegen der Fortführung des Geschäfts. Bei CB ist das nicht der Fall… Was zwar für den Kunden ansich gut ist, weil hier die Daten wirklich sicher sind, allerdings ist es für CB wiederum schlecht, weil nach Abzug aller Kunden die illegale Geschäfte/Dienste/Webseiten bei CB gehostet haben, nicht mehr viel übrig bleiben, die eine Weiterführung ihres Geschäfts rentabel machen.

Also fakt ist, dass bei CB das Hauptaugenmerk auf illegale Sachen lag, währen bei OVH, Hetzner und Co. dieses nur im geringen Maße passiert. Deren Haupteinnahmequellen sind die Kunden mit legalen Diensten, bei CB sind es die Kriminellen.

Das ist doch der entscheidente Unterschied von CB und den anderen hier genannten.

1 „Gefällt mir“

Völlig korrekt. Dass sich die Betreiber blöd stellen, ist nachvollziehbar, aber eben auch überhaupt nicht glaubwürdig.

Cyberbunker 3.0 ?!?

…Warten wir doch erstmal einfach ab, was die Auswertungen des Busts im Ergebnis für die Behörden ergeben! Im Anschluss daran, wird sich zeigen ob und wie die Betreiber zur Verantwortung gezogen werden!
Die eigentliche Kundschaft des Bunkers wird es wohl auch zukünftig im Internet geben und nicht so schnell aussterben!! :rofl:

Da das Geschäftsmodell, ein sicheres Rechenzentrum in einem Bunker anzubieten (egal, ob mit legalen oder illegalen Inhalten) sehr lukrativ ist, siehe dazu auch ProtonMail bzw. ProtonVPN, wird sich für dieses Modell bestimmt ein solches, neues Projekt in naher Zukunft finden…ob mit oder ohne den letzten Betreibern des Cyberbunkers, wird sich dann beizeiten zeigen!!

Für einen Cyberbunker 3.0, der zukünftig ähnliche Dienste wie der geschlossene Bunker anbieten möchte, sollten dann aber grundsätzliche Überlegungen zu Techniken und Maßnahmen in Betracht gezogen werden, die dann auch realen Kundenschutz beinhalten und den auch tatsächlich zu 99,99999% gewährleisten können!!

:wink: :rofl::ok_hand:

Klar ist das ein lukratives Geschäft, vorallem wenn die Server als Botnetze oder andere Hackerdienste genutzt werden. Das würde ich mir als Betreiber der Server (Hoster) dann dementsprechend auch gut bezahlen lassen. Schließlich kommt hier noch der Sicherheitsfaktor in Betracht.

Allerdings sollte man es dann nicht übertreiben. Am besten wäre halt ein sicherer Deckmantel durch legale, normale Internetdienste und Firmen, die einfach nur die Server für ihre Daten mieten. 80% legal und 20% illegal ist denk ich ein ganz guter Kompromiss und da kann man nach Beschlagnahmung wenigstens sein Geschäft aufrecht erhalten.

Dann wäre es fast so, wie OVH es praktiziert!!! :rofl::rofl:

Und wieso das Ganze ausgerechnet in Deutschland? Klar, es ist vergleichsweise billig und die Anbindung dort war extrem schnell. Aber was nützt einem das? Das ist auch eine der Fragen, die ich dem Betreiber gestellt habe. Der ist aber seit seinem Statement stumm wie ein Fisch.

ich finds ja lustig dass ihr glaubt das Cyberbunker angeschlagen ist. Cyberbunker 3.0 ist doch schon ewig online. warum zum teufel sucht ihr nicht richtig. maar het duurt lang om iets te ontdekken. slechte prestaties.

1 „Gefällt mir“

Warum meinst du denn, daß es noch keiner gefunden hat? :cowboy_hat_face:

Es gibt Sachen die sollte man lieber für sich behalten. Vielleicht ist es ja Kalkül, dass hier niemand vom CB 3.0 spricht. Man muss ja nicht der Öffentlichkeit gewisse Dinge auf dem Silbertablett servieren.

Leider gibt es immer einen „Dummen“ der solche Sachen ausplaudert. War es die Suche nach Anerkennung und Aufmerksamkeit oder nur ein Versehen? Wir werden es wohl nie erfahren…

een slechte prestatie is om de operatoren in gevaar te brengen omdat je je mond niet kon houden…

1 „Gefällt mir“

Zwei Beiträge seit gestern von dir hier gelesen, zweimal der Sack geplatzt! Bei dem hochohmigen Grundrauschen in deinem Hypothalamus, solltest du dich beeilen und verstecken, dass SETI dich nicht findet!! :rofl: :rofl: :rofl:

Der @Alsheimer und ich wissen ALLES über den CB…den wir beide sind v. Kamphuis letzte Instanz, weil wir in unserer Garage, seine RasPi’s zusammenbauen und konfigurieren!..!!!

Aber da du ja solch ein Fuchs bist, dann erkläre uns beiden doch mal, wieso das alles immer noch weiterläuft?!?

P.S.
Nur als guter Rat (koastenlos):
Der letzte Online-User, der ähnliches wie du öffentlich behauptet hatte, wurde von Mister X. und seinen engl. Bullterriern besucht …danach hat ihn niemand mehr gesehen!

:metal: :fu:
:bangbang: :bangbang: :bangbang: :wc:

Ich glaube es gibt so einige dinge die euch Sven nicht erzählt. Und von euch beiden habe ich noch nie gehört. Könnt ihn ja mal fragen ob er jemanden kennt der seine aktuellen pläne in die tat umsetzt und sich für ihn die finger schmutzig macht. anders als er habe ich imunität. als wenn mich irgendwelche Hunde stören? Ich lache. Sven wirds schon wissen. Er kennt nur eine Frau die für ihn alles tun würde. Aber spiel keine rolle. Wünsche euch viel Spaß beim „Hobby“-Detektiv spielen.

Cya, Ritsu.

Mmmhhh…Großartig drumrumreden scheinst du wohl als Wahlfach in deiner Waldorfschule gehabt zu haben…?!
Das du von @Alsheimer und mir nichts gehört hast, deutet wohl darauf hin, dass wir beide alles richtig gemacht haben! Meine eigentliche Frage nach deiner Erklärung fürs Weiterlaufen der Infra, bleibt wohl nicht beantwortet, weil du es schlichtweg nicht weißt bzw. wissen kannst! Anscheinend bist du ja so immun, dass deine Kommunikation in beide Richtungen nicht wirklich funktioniert!

Frage:

Was ist ziemlich dünn, spricht holländisch, frisst eine Frikandel Spezial nach der anderen und sitzt bei mir im Keller? :rofl: :rofl:

1 „Gefällt mir“