Andreas Köppen

WARNUNG: Fake-Wallet-Apps im iOS-Store von Apple

Beschiss der Welt und die Flucht aus dem Fenster. Überall lauert die Gefahr. Aber es gibt sie, die berühmten Ausnahmen. Ein Fels in der Brandung ist Macintosh. Apple verkauft Lifestile und Sicherheit, wie Durex galaktische Orgasmen. Es gibt für den Kenner nichts besseres auf dem Markt. Und dann die WARNUNG. [Read More]
12. Dezember 2017

Norwegen: Sunde als Strohmann für kriminelle Drogenhändler aufgeflogen

Der Norweger, Sturle Sunde ist als Strohmann für kriminelle Drogenhändler aufgeflogen und geht nach Ermittlungen der Kriminalpolizei gegen seine Hausbank Nordea vor. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die Dienste eines der größten Bitcoinwechsler Norwegens von kriminellen Drogenhändlern genutzt wurden. [Read More]
7. Dezember 2017

Naher Osten: (K)ein Internet am Arsch der Welt

Sandau ist eine von jenen Kleinstädten, die wirklich sehrɹɥǝs klein sind. Die sehrɹɥǝs kleine Kleinstadt liegt im "Nahen Osten", also in Sachsen-Anhalt, irgendwo an der Elbe, zwischen Themse, Euphrat und Tigris. Bei einer zum Thema Breitbandversorgung abgehaltenen Volksbefragung, die nicht Volksbefragung genannt wurde, um die Eingeborenen nicht zu verwirren bzw. zu sehr zu verunsichern oder sie auf dumme Gedanken zu bringen, wie zum Beispiel damit, dass das Volk sich auch mal äußern könne oder durchaus in der Lage wäre, von gelegentlichen Alibi-Wahlen zum Deutschen Bundestag mal ganz abgesehen, seinen Willen zu bekunden oder gar durchsetzen zu können, weshalb man die Volksbefragung dann auch Volkswillenserkundung genannt hatte, entschieden sich die mehrheitlich überalterten Kneipengänger, welche ansonsten sehr kostenbewusst waren, gegen einen entsprechenden Ausbau in dieser Angelegenheit. Einige Berufsjugendliche, die man gelegentlich mit eigenartigen Gerätschaften in luftiger Höhe auf ihren Dächern dabei beobachten konnte, wie sie komische Verrenkungen machten oder eine Art Regentanz aufführten, um irgendein Internet-Radiosignal zu empfangen, hatte man kurzerhand überstimmt. ... [Read More]
2. Dezember 2017

9.9.9.9 – So wirst du nicht gebissen

DNS-Server 9.9.9.9 : So wirst du nicht gebissen

Wer andern in die Dose beißt - ist bose meist. Nichts reimt sich auf Böse, verdammt! Ein neuer DNS-Service soll dich vor bissigen Raubtieren im Internet, vor Datenangriffen, Hacking und Schadware schützen. Quad9 heißt der neue DNS-Body-Guard, der dich zukünftig vor bekannten Bedrohungen aus dem Internet schützen würde, wenn du deine Maschine an die Internet-Dose (Büchse der Pandora) anklemmen möchtest. Die Nutzung ist gratis, denn die Lage ist ernst! - sagt die GCA.  Außerdem ist der Dienst, der sich sowohl an Firmen wie auch an Privatpersonen wendet, schnell installiert. Der Quad9 hat eine tolle IP-Adresse bekommen, die du dir schnell und einfach merken kannst: 9.9.9.9.... [Read More]
21. November 2017

Augen auf beim Eierkauf und bei der Berufswahl – Bitsewa-Crackdown in Nepal

Eierkauf:

Was ich euch immer sage, Augen auf beim Eierkauf und uffpasse bei der Berufswahl. Eine Entität hat immer nur den Wert, den man ihr beimisst. Gegenwärtig misst man dem Bitcoin eine Menge bei und das in ganz unterschiedlicher Hinsicht. Unabhängig von seinem aktuellen Stand von über 7.000 Dollar wird er als Chance für den einen und als Gefahr von den anderen gesehen. Und so kommt es auch in Nepal zu interessanten Entwicklungen. Mit dem jüngst angelaufenen Bitcoiner-Crackdown in Nepal ging gerade Nepal’s First Bitcoin Company and Digital Assets Exchange vom Netz und die angelegten Eier sind weg. Oder auch nicht, denn wer jetzt Angst um sein Erspartes hat, kann ganz beruhigt sein. Das Geld ist nicht wirklich weg, es hat jetzt nur ein anderer, nämlich Nepals Regierung bzw. die mit ihnen verquickten Akteure. Die Seite www.bitsewa.com, die zur Bitsewa Pvt Ltd. gehört, ist gegenwärtig nicht erreichbar. Bis vor kurzem konnte man hier noch nach Herzenslust die unterschiedlichsten Blockchain-Assets wie zum Beispiel Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Ripple, DASH… traden.... [Read More]
8. November 2017

Wer ordentlich kifft, ist häufiger heiß – was man auch bei Apple weiß

Sie trägt das kleine Schwarze, es ist noch kürzer als sonst, sie setzt sich auf das Sofa. Schwarz blitzen die Klammern von Strapsen auf sehr heller Haut. Unter ihrem Kleid trägt sie nichts als ihr Chanel Nr.5. Man sieht genau wie sich ihre Brüste bewegen. Sie lächelt unentschlossen. [Read More]
30. Oktober 2017

Datenbankleck bei PostNord

Offenbar war die Datenbank nicht passwortgeschützt und somit frei zugänglich. [Read More]
26. Oktober 2017

Sie sind die Bösen, wir die Guten!

Liebe Kinder

In den letzten Wochen hat sich euer Leben verändert. Ich weiß, ihr bekommt vieles mit. Auch das, was eigentlich noch gar nicht für euch bestimmt ist. Wenn ich versuche, euch daran zu hindern, weiß ich, dass es im Grunde nicht möglich ist. Eigentlich ist für euch nur eines wichtig und das müsst ihr mir glauben: Sie sind die Bösen, wir die Guten!... [Read More]
18. Oktober 2017

Hipp, hipp, hurra! Der BumsCoin ist da! So wirst du noch vor Weihnachten Sexunternehmer

Im alten Versailles

Das Bett ist frisch bezogen, der Prossecco steht kalt. Ein Sextreffen wie im alten Versailles. Sex kann etwas Wunderbares sein. Aber es ist auch ein Milliardengeschäft, um das es hier geht und jetzt kannst du, als Sex-Unternehmer, dabei sein und den BumsCoin traden!... [Read More]
5. Oktober 2017

Darknet-Barbarossa: Der Bart ist ab!

Handel mit illegalen Drogen im anonymen Netzwerk Tor lautet der Vorwurf. "OxyMonster", wie er sich dort genannt haben soll, vergaß vor der Einreise offenbar die Festplatten aus seinem Laptop zu nehmen. [Read More]
29. September 2017