Torboox

Spiegelbest.de: Comeback des Buchpiraten mit deutscher Domain?

Bis gestern war unter Spiegelbest.de ein Blog online, der so aussehen sollte, als wenn der ehemalige Torboox-Sprecher Spiegelbest ihn betrieben hätte. Da man über die Denic nicht mehr ohne weiteres die Daten vom Admin C oder des Domain-Registrars erhalten kann, bleibt die Identität des Betreibers unbekannt. ... [Read More]
9. Juli 2018

iBooks.to: Runde zwei für Interviewfragen eröffnet

Zwar hat das E-Book-Team von iBooks.to uns bereits zum 01.März diesen Jahres die von unseren Lesern gestellten Interviewfragen beantwortet, aber aufgrund der jüngsten Ereignisse zu ihrem Kauf der illegalen Plattform lesen.to, haben wir erneut um ein Interview gebeten, in der Hoffnung, so vielleicht mehr Details rund um den Kauf zu erfahren. Das wurde uns zugesagt. Hiermit geben wir den Staffelstab wiederum weiter an unsere Leser. Wir bitten um eine zahlreiche Beteiligung und sind gespannt auf eure Fragen! Die Deadline für alle Einreichungen ist der 20. Mai 2018. ... [Read More]
28. April 2018

iBooks.to: täglich abused das Murmeltier

Der illegale E-Book Blog iBooks.to ist nun dazu übergegangen, auf regelmäßiger Basis Sammelpacks mit Tausenden Werken zu veröffentlichen. Doch wer die bis zu 5 GB an Daten für das „Sammelpack“ herunterladen will, muss sich beeilen: die Archive werden bei Share-Online, Oboom und Rapidgator sehr schnell von den Rechteinhabern gemeldet, damit sie zeitnah gelöscht werden. Mittlerweile werden die Archive auf täglicher Basis hochgeladen, damit sie direkt wieder entfernt werden müssen. ... [Read More]
28. März 2018

Piraten können sich nicht beklauen: Gespräch mit Ibooks.to

Im Dezember 2017 ging mit Ibooks.to ein neuer deutschsprachiger E-Book Blog an den Start. Zwar sieht die Seite ein wenig wie Lesen.to aus. Im Gegensatz dazu werden dort aber zuvor unveröffentlichte Werke illegal in Umlauf gebracht. Außerdem sind seit neuestem auch Download-Links für Magazine, Zeitschriften und Comics verfügbar. Dank Eurer Fragen haben wir das Team kürzlich ausführlich zu ihrem Projekt befragt. ... [Read More]
1. März 2018

Illegale E-Book Szene – Winter 2017

Erneut wollen wir den Lesern von Tarnkappe.info einen ausführlichen Überblick über die illegale E-Book-Szene im Internet bieten. Diese Übersicht kommt in unregelmäßigen Abständen, aber mindestens ein Mal im Jahr, heraus. ... [Read More]
30. Dezember 2017

LUL.to: Wie wurden die Betreiber erwischt?

Im Netz kursieren einige Thesen, wie man die deutschen Betreiber des illegalen Bezahl-Portals Lesen & Lauschen (LuL.to) identifiziert hat. Welche Thesen sind wahrscheinlich? Wie gehen die Ermittler in solchen Fällen vor? Wir haben nachgeforscht. ... [Read More]
4. Juli 2017

Leipziger Buchmesse: Neuigkeiten aus der Bücherwelt

Anlässlich der Leipziger Buchmesse ist das Thema Buch mal wieder in aller Munde. So verzeichnete die Buchmesse allein schon bis zum Freitagnachmittag - vergleichsweise zum Vorjahr - einen neuen Besucherrekord von rund 80.000 Menschen. Um den Anschluss an neuesten Entwicklungen nicht zu verlieren, setzt auch die Buchbranche künftig vor allem auf die Nutzung intelligenter Technologien. ... [Read More]
26. März 2017

Tarnkappe-Newsletter im November: ganz viel Datenschutz, Statistiken & eine Razzia

Gestern Abend war es mal wieder soweit: Die Abonnenten unseres Newsletters wurden mal wieder bedient. Wir versuchen, die Analyse unserer Besucher soweit wie möglich einzuschränken. Wer seine Kosten mithilfe von Online-Werbung decken will, kann auf das Thema Tracking leider nicht ganz verzichten. Trotzdem wurde die Sammelleidenschaft einiger Firmen stark eingedämmt. ... [Read More]
27. November 2016

Illegale E-Book Szene – Herbst 2016

Wir wollen ab sofort in regelmäßigen Abständen einen Überblick über die illegale deutsch- und englischsprachige E-Book Szene anbieten. Seit dem Weggang von TorBoox hat sich viel getan, zahlreiche Wettbewerber haben das Zeitliche gesegnet. Quo vadis E-Book Piraterie, wer von den ganzen Anbietern ist eigentlich noch übrig geblieben? ... [Read More]
16. Oktober 2016

E-Book-Razzia: Staatsanwaltschaft teilt Telekommunikationsüberwachung mit

Mehrere Durchsuchte der E-Book-Razzia im Dezember 2014 haben gestern Post von der Staatsanwaltschaft München I erhalten. Ihnen wird mitgeteilt, dass aufgrund einer richterlichen Anordnung ihre Internetaktivitäten und ihre Gespräche per Festnetz & Handy abgehört wurden. Allerdings sind den Beamten im Schreiben mehrere Schnitzer unterlaufen. ... [Read More]
30. September 2016