month : 02/2017

CloudPets: Teddybären mit Sicherheitsrisiko

Zu einer Datenpanne kam es beim Spielzeughersteller Spiral Toys: Offenbar stand eine Kundendatenbank zu vernetzten Kuscheltieren zeitweise ungeschützt im Netz. Entsprechende Hinweise ignorierte der Hersteller. So waren an die zwei Millionen Sprachnachrichten, die über CloudPets abgespielt worden sind, frei im Internet zugänglich, laut Bericht von Motherboard.... [Read More]
28. Februar 2017

BND-Skandal: Große Koalition spielt Vorfall herunter

Wie weit kann der nicht enden wollende Skandal um die Machenschaften des Bundesnachrichtendienstes noch gehen? Ausländische Medienhäuser wie Reuters, BBC oder die New York Times sollen vom BND ausspioniert worden sein - Opposition und Journalisten sind wutentbrannt. [Read More]
28. Februar 2017

Newsletter: aus der Redaktion kurz vor dem Urlaub

arbeitsplatz newsletter tarnkappe Traditionell flattern Abmahnungen immer dann in den Briefkasten, wenn sie niemand bearbeiten kann. Irgendwie "riechen" das die Kanzleien, weswegen wir die Schreiben immer dann bekommen, wenn niemand vor Ablauf der Frist darauf reagieren kann. Das ist jetzt echt schon mehrfach passiert. Ein Teil der Redaktion ist aber nur für eine Woche abwesend, von daher kündigen wir das vorher lieber an. ;-)... [Read More]
28. Februar 2017

Torrent-Legende Mininova zieht die Stecker

r.i.p. mininova Am 4. April 2017 ist bei Mininova, einer der ältesten BitTorrent-Indexseiten überhaupt, Schluss. Wer nicht möchte, dass seine Dateien für immer verloren sind, soll sich bald eine Kopie anfertigen. Danach werden die Archive nicht mehr von Mininova zum Upload angeboten. Der Betrieb wird komplett eingestellt.... [Read More]
27. Februar 2017

Störerhaftung: Förderung offener Netze durch neues WLAN-Gesetz

Die Bundesregierung will mit einem neuen WLAN-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter vermindern. Das geht aus einem Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums für die dritte Änderung des Telemediengesetzes hervor, berichtet die „Rheinische Post“.... [Read More]
27. Februar 2017

Filesharing: Eltern haften für ihre Kinder

paragrafen dschungel abmahnung filesharingDer Vater eines 11-Jährigen wurde vom AG Leipzig verurteilt, weil er ihn nicht ausführlich genug über die Risiken der Nutzung von P2P-Tauschbörsen aufgeklärt hat. Er sagte ihm nur, „dass er nicht einfach etwas downloaden oder etwas Gefährliches“ tun soll. Der Junge hatte ein urheberrechtlich geschütztes Hörbuch illegal zum Download angeboten.... [Read More]
27. Februar 2017

Swift: Zahlungsverkehrssystem verlangt bessere Hacker-Abwehr

Die Gefahr, dass Hacker nicht Halt machen vor Banken, ist sehr real. Deshalb verlangt das internationale Zahlungsnetzwerk Swift von seinen Mitgliedsbanken, noch im Jahr 2017 für eine bessere Cyberabwehr zu sorgen, berichtet Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.... [Read More]
26. Februar 2017

Candyload.org & Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org hochgenommen

Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.orgNach der Schließung des Warez-Portals Candyload.org im Januar dieses Jahres wurde kürzlich auch die Download-Seite Hoerbuch-Hoerspiel-Junkies.org von der Staatsanwaltschaft Göttingen geschlossen. Die Kanzlei Waldorf Frommer hatte im Auftrag mehrerer deutscher Verlage eine Strafanzeige gegen die Betreiber gestellt.... [Read More]
26. Februar 2017

Bayern: Geplantes Landesgesetz „zur effektiven Überwachung gefährlicher Personen“ steht unter Kritik

Der Ministerrat hat am 21.02.2017 einen Gesetzentwurf zur effektiven Überwachung gefährlicher Personen beschlossen, aufgrund der islamistischen Anschläge in Deutschland im letzten Jahr. Dieser Gesetzentwurf sieht eine deutliche Ausweitung der Speicherfristen für Überwachungskameras vor, aber u.a. auch Regelungen zur Einführung einer elektronischen „Fußfessel“. Der bayerische Landesdatenschutzbeauftragte Thomas Petri kritisiert das als unverhältnismäßig.... [Read More]
25. Februar 2017

Streaming-Portale: Warnung vor Abofallen

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt erneut vor Abofallen. Auf diversen Streaming-Portalen werden Mitschnitte aktueller Kinofilme vermeintlich kostenlos angeboten. Allerdings muss für den Filmgenuss ein teures Abo abgeschlossen werden. Alle Opfer sollen unverzüglich von ihrem 14-tätigen Widerrufsrecht Gebrauch machen.... [Read More]
25. Februar 2017